Red Tractor - 40th Anniversary of 851-1 von jb70

  • Hallo liebe Freundinnen und Freunde des gepflegten Aufnoppens

    Heute stelle ich euch kein eigenes MOC vor, sondern eines des Designers jb70.
    (Anmerkung an die Mod's: Sollte der Thread besser bei den "kommerziell vermarkteten MOC's, oder Reviews aufgehoben sein, bitte verschieben. Danke.)

    In Anlehnung an das 1977 erschienene Lego-Set 851 hat jb70 zum 40-jährigen Jubiläum eine neue, mit mehr Funktionen bestückte Variante ins Leben gerufen.
    Hier der Link zu seiner Seite auf Rebrickable. Dort gibt es die Anleitung kostenlos zum runterladen.



    Wie wurde ich auf den Traktor aufmerksam?
    Bei Build MOC auf AE fand ich den Traktor und habe ihn sofort bestellt. Ich hätte es ja eigentlich besser wissen müssen, denn bei Build MOC habe ich bisher noch kein eigenes MOC von denen gefunden. Also habe ich auch diesmal recherchiert und fand ihn bei Rebrickable. Wäre die Anleitung nicht kostenlos, hätte ich sie trotzdem gegen Bezahlung runtergeladen. Ich habe den Designer "jb70" angeschrieben und darüber informiert und sobald ich eine Antwort erhalte, gebe ich euch Bescheid.

    Die Anleitung gibt es als PDF und ist gut gemacht, übersichtlich gestaltet und nicht allzu schwierig.
    Ich habe zum Bau den Original-Download von jb70 verwendet, obwohl der Lieferung eine Karte mit QR-Code beilag.
    (Absichtlich unkenntlich gemacht, denn es handelt sich um eine 1:1 Kopie der original-Anleitung)



    Auf der Karte befindet sich der Hinweis, dass es sich bei den nummerierten Tüten nicht um Bauabschnitte handelt.
    Schade, denn ich hatte mich schon gefreut. Bei 380 Teilen aber auch nicht wirklich erforderlich *lgo2*



    Der Bau geht deshalb auch zügig von der Hand und begeisterte mich sofort. Denn das MOC verfügt im Gegensatz zum über 40 Jahre alten Original von Lego über eine Pendelachse vorne.



    Keine Sorge. Später wird es noch deutlicher zu erkennen sein.

    Der vordere Teil war dann auch schnell fertig und das Zahnrad als Lenkrad wie beim Original von damals finde ich einfach Hammer *a1*



    Anders als das Original verfügt die Neuauflage über ein Differenzial. Beim Zusammenbau fiel mir dann jedoch eine Ungenauigkeit der China-Steine auf. Diese passen nicht hundertprozentig und sitzen etwas auf Spannung.



    Hier sieht man es vlt. noch etwas besser. Die graue Achse liess sich nur mit grosser Anstrengung einführen.




    Nach dem Front und Heck "verheiratet" waren, konnte man schon klar erkennen was es werden wird.
    Ebenfalls anders als beim Original, gibt es hier einen funktionsfähigen 1-Zylinder-Motor und eine auf der rechten Seite mitdrehende Riemenscheibe.



    Von da an waren es nur noch wenige Teile und der Traktor war fertig.



    Sogar auf die Arbeitsleuchte hat jb70 geachtet!



    Im Gegensatz zum Original, verfügt das MOC über diverse zusätzliche Funktionen wie:
    - zu öffnende Motorhaube
    - funktionierender 1-Zylinder-Motor
    - Differential
    - mitlaufende Riemenscheibe
    - Pendelachse vorne





    Wie beim über 40-jährigen Vorfahren, gibt es auch das "traditionelle" Anbaugerät...


    ... das ebenso über Zahnräder angetrieben wird und somit funktionsfähig ist.



    Hier noch im Vergleich zu meiner Grabbelkisten-Version des Lego 851





    Und hier all meine roten Traktoren (incl. dem Winner 1281) gemeinsam im Bild


    Achja. folgende Teile sind übrig geblieben.



    Und auch wenn das hier ja eigentlich ein MOC und irgendwie doch auch ein Review ist (darum ist mir die Zuordnung in die richtige Kategorie schwer gefallen), hier noch mein Fazit:

    Klemmkraft und Farbtreue der Teile ist grundsätzlich gut, aufgrund der Ungenauigkeit bei einzelnen Bauteilen dennoch nicht 100% klasse.
    Bauspass hatte ich auf jeden Fall, da nicht nur viele Erinnerungen hochkamen, sondern durch die zusätzlichen Funktionen erst klar wird, was die Technik auch bei Klemmbausteinen in den vergangenen 40 Jahren für Fortschritte gemacht hat.
    Preis/Leistung: Für CHF 30.- bekommt man trotz ein paar weniger Teile, eine gute Qualität zum fairen Preis.
    Kaufempfehlung möchte ich dennoch keine aussprechen, solange ich noch keine Antwort von jb70 habe.

    Viele Grüsse
    Euer Buttermaker

  • Kleines Update:

    jb70 hat mir inzwischen geantwortet und er wusste bereits über die Kopien aus China Bescheid.
    Sogar die Fotos mit seinem Wohnzimmertisch werden als "Produktfotos" verwendet!
    Er hat diese Anleitung aber bewusst kostenlos als Dankeschön an die Community für all die Feedbacks online gestellt.
    Auf seinem Profile in Rebrickable findet ihr noch weitere tolle MOCs.

    Heute Abend werde ich ihn beim Live-Stream von Brick-a-brac etwas ausführlicher zeigen:



    Viele Grüsse
    Buttermaker