Lego 75257 - Millennium Falcon

  • Preis
    159,99 € (UVP)
    Setnummer
    75257
    Steineanzahl
    1348
    Erscheinungsjahr
    2019
    Minifiguren
    6 1/2


    Hallo in die Runde der Noppensteinbesessenen und Star Wars-Fans.


    Eigentlich hatte ich mich auf einen entspannten Zusammenbau zwischen den Weihnachtsfeiertagen eingestellt. Leider musste ich allerdings feststellen, dass eines der bekanntesten Raumschiffe der SciFi-Szene hier noch nicht vorgestellt wurde. Das muss geändert werden. :)


    Hier ist nun das Review über den aktuellen Millennium Falcon (75257) von Lego aus der Star Wars-Reihe, der aus 1.348 Teilen besteht, 6 ½ Figuren enthält und 2019 auf den Markt kam.



    Ein Hinweis vorab: Die Han Solo–Minifigur gehört nicht zu diesem Set! Sie stammt nach meinem Kenntnisstand aus der 75159 von 2016. Allerdings startet bei mir kein Millennium Falcon ohne Han Solo. ;)


    Ein paar Informationen zu dem Millennium Falcon:

    Der Millennium Falcon aus der Star Wars–Reihe (auch Rasender Falke oder einfach Falke genannt) ist ein stark modifizierter leichter YT-1300-Frachter. Die ursprüngliche Aufgabe des Falken war es als Schlepper Container in orbitalen Frachtwerften herumzuschieben. Modifiziert wurde der Falke von Lando Calrissian, danach ging er in den Besitz von Han Solo über. Circa 30 Jahre nach der Schlacht von Endor wird er bei einem Schrotthändler von Rey, Finn und BB-8 gefunden.



    Lego brachten den Millennium Falcon erstmalig im Jahr 2000 auf den Markt. Seitdem wurde er mehrfach in unterschiedlichen Größen neu aufgelegt. Nachfolgende Modelle sind bis heute bei Lego erschienen, wobei nur die Fett hervorgehobenen Modelle mit dem 72257 Falken vergleichbar sind.


    • 7190 Millennium Falcon (2000, 659 Teile)
    • 4488 Mini Millennium Falcon (2003)
    • 4504 Millennium Falcon (2004, 985 Teile)
    • 10179 Ultimate Collector's Millennium Falcon (2007)
    • 7778 Midi-scale Millennium Falcon (2009)
    • 7958 Star Wars Advent Calendar (2011)
    • 7965 Millennium Falcon (2011, 1238 Teile)
    • 75030 Micro Millennium Falcon (2014)
    • 75105 Millennium Falcon (2015, 1332 Teile)
    • 75192 Ultimate Collector's Millennium Falcon (2017)
    • 75193 Micro Millennium Falcon (2018)
    • 75257 Millennium Falcon (2019, 1348 Teile)


    Der von mir vorgestellt aktuelle Falke 75257 gehört zu der Zeitschiene der Ersten Ordnung. Dementsprechend sind als Figuren der gealterte Lando Calrissian, Chewbacca, C-3PO, Finn, Boolio, R2-D2, D-O enthalten. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob man D-O wirklich als Minifigur mitzählen sollte – ist eher eine ½ Figur. ;) Die Figuren sind aus meiner Sicht sehr schön auf ihren Vorder- und Rückseiten bedruckt.




    Der zusammengebaute Falke besitzt ein Gewicht von 1,4 kg. Seine Abmessungen betragen 43 x 33 cm und die Höhe 15 cm. Klappt man ihn auf, wird die benötigte Standfläche noch etwas größer (51 x 41 cm).



    Leider kommen auch bei diesem Set wieder viele Sticker zum Einsatz. Lediglich die Pilotenkanzel, eine kleine 1x2 Fliese im Cockpit und der Holo-Schachtisch sind bedruckt. Alles andere sind Aufkleber.



    Normalerweise verwende ich bei meinen Modellen keine Aufkleber. In diesem Fall habe ich mich allerdings dafür entschieden, auch wenn ich im Netz bereits ein paar üble Beispiele bei Modellen des Falken entdeckt habe, bei denen sich die Aufkleber bereits an ihren Rändern aufrollen. Sicherheitshalber habe ich mir noch einen 2. Stickerbogen für 5 € besorgt und alle Lego-Teile vor dem Bekleben entfettet. Schauen wir mal wie lange sie halten.



    Aus meiner Sicht ist der Falke von seiner Größe zum Spielen noch einigermaßen gut für Kinder zu händeln. Seine gute Stabilität wird durch die verbauten Technic-Elemente ermöglicht, an welche auch seine 4 Standfüße angeschlossen sind.



    Besonderen Spielspaß bietet natürlich sein aufklappbarer Innenraum. Ein Unterschied zu den vorherigen Modellen ist die deutliche geringere Anzahlt von Elementen zum Aufklappen der Raumschiffoberseite.



    Im Inneren befinden sich neben dem Cockpit, welches durch die abnehmbare Kanzel bespielt werden kann, im Bug eine weitere Kommandostation mit Monitoren (alles Aufkleber X().



    Daneben ist eine Sitzgelegenheit mit einem Holo-Schachtisch.



    Dann gibt es im Heck einen Schlafbereich,



    den Antrieb sowie ein Schmugglerversteck im Schiffsboden,



    und noch eine Kombüse hinter der sich auch noch eine Ausstiegsrampe befindet.



    Über eine weitere Luke kann man die oberen und unteren Laserkanonen besetzen.



    Die Unverbindliche Preisempfehlung von Lego ist aus meiner Sicht eine sportliche Ansage. Die UVP liegt bei 159,99 € was bei 1348 Steinen eine Teilepreis von rund 12 Cent ergibt. Normalerweise findet man ihn im Internet ohne Probleme zwischen 120 und 140 €. Allerdings habe ich schon Preise über der UVP gesehen.


    Den Falken habe ich mir nicht selber gekauft, sondern habe ihn von meiner Frau, welche eine leidenschaftliche Schnäppchenjägerin ist, als Überraschung zu Weihnachten bekommen (ich hatte die ganzen Feiertage vor Freude ein Grinsen auf dem Gesicht). Diese hat mir dann im Nachhinein erzählt und mir auch den Kassenzettel gezeigt, dass sie ihn in der Vorweihnachtszeit bei Galeria Kaufhof rabattiert und mit einem zusätzlichen Prozentgutschein für 95 € gekauft hatte (7 Cent pro Teil).


    Mir persönlich gefällt der aktuelle Millennium Falcon sehr gut. Auch sein Zusammenbau hat mir viel Spaß bereitet. Von seinen Proportionen kommt er nicht ganz an das Original heran. Dies lässt sich allerdings aus meiner Sicht konstruktions- bzw. minifigurenbedingt nicht lösen, da das Cockpit etwas größer als der Rest des Raumschiffes ausfallen muss. Irgendwelche unnötigen bunten Klemmbausteine, mit Ausnahme eines roten Technic-Arms und der blauen Pins, wurden nicht verbaut :).


    Drei Wünsche hätte ich an Lego bei einer weiteren Neuauflage.

    1. Schön wäre es wenn Lego die Aufkleber durch Drucke ersetzen würde. :rolleyes:
    2. Der Bug (die beiden Spitzen) des Schiffs sollte mindesten zwei Plattenlagen oder gar eine Steinlage dicker sein.
    3. Das Dach sollte sich auch komplett schließen wenn die Minifiguren auf den Sitzen platziert sind.


    Wer sich für einen Vergleich mit den vorherigen Modellen interessiert, dem kann ich das schöne Video von Johnny's World empfehlen (Link - erst am Ende des Videos). Ich selbst kann dazu nichts beitragen, da dies mein erstes Star Wars-Legoset ist.


    Als Ergänzung habe ich mir auch noch einen Display-Ständer besorgt, der schön stabil ist und die Stellfläche für den Falken im Regal deutlich verringert (ca. 20 €). Zudem kam noch Han Solo hinzu - wie bereits erwähnt, startet bei mir kein Falken ohne Han Solo. ;)



    Geliefert wird der Falken in einem großen Karton den man auch wieder verschließen kann. Die ca. 260 Seiten umfassende Anleitung ist in 10 Abschnitte unterteilt und besitzt insgesamt 438 Bauschritte. :huh:


  • This threads contains 12 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.