Cobi 2402 - VW Typ 82 Kübelwagen (Neuauflage 2020)

  • Preis
    13,99€
    Setnummer
    2402
    Steineanzahl
    195
    Erscheinungsjahr
    4. quartal 2020
    Minifiguren
    1

    Endlich hat Cobi die längst überfällige Neuauflage des Kübelwagens veröffentlicht. Das alte Modell entsprach optisch schon lange nicht mehr dem aktuellen Standard den Cobi an details an den tag legt und vorweg kann ich schon sagen das ich das Modell sehr gelungen finde.



    Auf deutscher Seite war der Kübelwagen praktisch das was bei den Amerikanern der Willys Jeep war. Ein PKW der auch mit schwierigerem Gelände zurecht kam. Im Gegensatz zum Jeep hat der Kübelwagen allerdings keinen Allradantrieb. Trotzdem war auch der Kübelwagen recht geländegängig und kam selbst mit Klimatischen extremen zurecht so das der Wagen sowohl in der extremen kälte Russland wie auch der sengenden Hitze Afrikas als zuverlässig galt. Cobi hat hier den Kübelwagen als Afrikakorps Variante dargestellt.


    Die Anleitung ist wie üblich leicht verständlich und auch sonst gabs damit keine Probleme. Am Ende hat man wie üblich die teileliste und auch diese Spiel Karte, die früher immer als separate Karte beilag, ist hier wieder auf die letzte Seite gedruckt. Seltsam ist das die Feldmütze auf der Anleitung und auch auf der Schachtel mit einem Aufdruck dargestellt ist, diese aber tatsächlich unbedruckt ist.


    Wie üblich bei den Militärfahrzeugen ist alles bedruckt, keine Aufkleber. Insgesamt haben wir hier ohne die Figur dazu gezählt 7 bedruckte steine. Auch in der Teileliste wird die Mütze übrigens unbedruckt dargestellt.


    Ich werde das bei Gelegenheit mal bei Cobi reklamieren um rauszufinden ob hier der Druck vergessen wurde oder ob hier die Darstellung auf der Anleitung und Schachtel falsch sind.


    Die Steinequalität ist wie üblich sehr gut und es hat auch nichts gefehlt.


    Die Teile die übrig bleiben:


    Das komplette Set im Überblick:



    Die Figur:

    Die Figur ist sauber bedruckt und hat für die beiliegende Maschinenpistole MP40 auch die korrekten Magazintaschen aufgedruckt. Hier hat Cobi glücklicherweise wieder den Torso ohne diese sinnlose Muskeldarstellung gewählt. Schade ist das der Mundschutz nicht noch weiter nach hinten gedruckt ist.


    Auch der Aufdruck auf dem Arm ist schön gedruckt:


    Das lose enthaltene Zubehör, welches nicht am Fahrzeug befestigt wird. Ein Minidiorama mit Palme, dazu ein Fass und eine MP40 und wie bei den neueren Sets üblich haben wir auch hier wieder den bedruckten Stein mit der Fahrzeugbezeichnung. In dem fall finde ich das Zubehör gar nicht mal schlecht aber ein paar mehr Kanister vor allem in beige und eine Schaufel und Spitzhacke hätten mir hier besser gefallen.


    Komme ich nun zum Kübelwagen:


    Das Design des Kübelwagens finde ich hier gelungen umgesetzt und vor allem im Vergleich mit dem Vorgänger ist das eine enorme Verbesserung. Das Felgendesign und auch Reifenbreite und Profil sind originalgetreu. Die schwarzen Aufdrucke um die abgetarnten Scheinwerfer darzustellen sind sauber aufgedruckt und auch exakt zentriert gedruckt. Beim rechten Scheinwerfer ist allerdings etwas Druckfarbe danebengegangen. Werde ich eventuell noch wegpolieren.

    Hier mal ein Foto welches ich vor einigen Jahren im Museum in Diekirch in Luxemburg gemacht habe zum Vergleich. Die Fahrzeugfront müsst eigentlich schräg nach vorne schmaler werden anstatt der Stufe die Cobi hier verwendet hat. Aber hätte Cobi das nicht über die stufe dargestellt wäre der Wagen vorne wieder zu breit geworden wie es beim Vorgänger der fall war. Ich finde den Kompromiss O.K., auf jeden Fall besser als wieder zu weiteren Formteilen wie bei den Jeep Modellen zu greifen. Vorne fehlt an details nur noch der Notek Scheinwerfer (Tarnleuchte). Die Hupe an der linken Seite war wohl nicht an jeden Kübelwagen an der stelle angebracht. Die Winker am Scheibenrahmen und auch die Schaufel und Spitzhacke waren ebenfalls nicht bei jedem Wagen angebracht. Der Seitenspiegel stimmt von der Form her.


    Zusammen mit dem Schwimmwagen führt Cobi hier die neuen Felgen und Reifen ins Teilesortiment ein.


    Klasse finde ich auch das man hier die Wahl hat wie rum man die Reifen auf die Felgen aufzieht, so das man den Cobi Schriftzug nach innen setzten kann. Beim Vorgänger ging das nicht, da war der Cobi Schriftzug außen zu sehen ob man wollte oder nicht..


    Auch die Kotflügel sind hier neu. Für die Kotflügel hat Cobi gleich 4 neue Formen hinzugefügt. Mir gefällt hier besonders das Cobi die Kotflügel zweiteilig designed hat. Denn so hat man mit den Teilen viel mehr darstellungsmöglichkeiten.


    Bei den neuen Formen für die 1x2 Platten mit geänderter Noppenaufnahme weitet Cobi die Farbpalette auch immer weiter aus:



    Einige details wurden von dem Vorgänger übernommnen. Das Heck sieht praktisch genauso aus inklusive der Motordarstellung und dem hinteren Teil des Verdecks. Auch die Aufdrucke für die Rückleuchtern sind die gleichen. Ebenso die Darstellung der Windschutzscheibe. Der Benzinkanister müsste hier eigentlich auch beige sein und das Verdeck würde hier in beige oder hellbraun auch mehr sinn machen. Was nützt die beige Wüstentarnung des Fahrzeugs wenn das Verdeck und der Kanister wiederum grün sind?


    Die Rückleuchten waren beim Original scheinbar immer wieder mal an anderer Stelle angebracht. Auf manchen Fotos sind sie höher wie beim Cobi Modell und auf anderen weiter unten zu sehen. Demnach würde ich zumindest die Position als korrekt dargestellt bezeichnen. Allerdings waren die Rückleuchten nicht in der Karosserie integriert eingebaut sondern außen angebracht. Es fehlt auch hier hinten links die hintere Tarnleuchte. Hier habe ich leider kein Originalfoto als Vergleich parat.


    Hier hat man jetzt auch endlich die Möglichkeit die Figuren auf den Sitzen zu befestigen und wenn man die Oberkörper etwas zur Seite dreht und bei einer Figur den Arm absenkt und bei der anderen anhebt bekommt man sogar 4 Figuren ins Fahrzeug.


    Wie auch schon beim Vorgänger lassen sich alle 4 Türen öffnen und auch hier muss man sich entscheiden ob man die vordere oder hintere Türe öffnet ansonsten kommen sich die Türen in die quere und lassen sich nicht komplett öffnen. Der Benzineinfüllstutzen müsste hier eigentlich auch in beige sein und nicht in dunkelgrau, das gleiche gilt auch für die angedeuteten Verdeckgestänge.


    Über das Modell kommt man auch an einige dieser dünnen 2x4 Fliesen mit Noppen, denn die werden hier für die Stabilitär nicht wirklich gebraucht so das man die auch bedenkenlos weglassen und anderweitig verwenden kann.


    Zum Schluß noch ein paar Vergleichsfotos mit dem Cobi Vorgänger und dem Quan Guan Modell, welches zwar offensichtlich beim Cobi Modell abgekupfert wurde aber umfangreich abgeändert wurde so das man zumindest von keiner 1:1 Kopie sprechen kann.




    Von der Breite sind beide Cobi Modelle fast identisch. Das alte modell hat lediglich etwas breitere Kotflügel. Die Räder waren beim alten Modell deutlich größer und der Cobi Schriftzug auf den Reifen war wie bereits erwähnt immer sichtbar



    Auch von der Länge sind beide Modelle fast gleich lang, beim alten Modell sind lediglich die Haken/Clipse etwas weiter vorne befestigt.


    Fazit: Von meiner Seite absolute Kaufempfehlung selbst wenn man bereits das Vorgängermodell hat. Denn detailmäßig hat Cobi das Modell wirklich enorm aufgewertet. Lediglich der fehlende Aufdruck auf der Mütze fiel mir hier wirklich negativ auf. Hier und da sind die Farben wieder mal schlecht gewählt aber das ist ja praktisch in fast jedem Cobi Set der fall. Und hier ist das eigentlich auch das einzige was mir bisher aufgefallen ist was ich ändern werde. Alles andere finde ich gut so wie es ist.

    Auf auf das nächste upgrade wartet schon...

  • Danke für das tolle Review und den Vergleich mit dem Vorgänger bzw. der Quan Guan "Kopie" :thumbup: Da ich noch keinen Kübelwagen besitze, wird das dann also mein erster werden ;) Schön, das Cobi das mittlerweile ohne viele Formteile so hinbekommt. Der Wagen gefällt mir richtig gut. Bin mal gespannt was Cobi zu dem fehlenden Druck auf der Mütze sagt. Trotzdem würde mich das aktuell nicht vom Kauf abhalten.

    Hier entsteht in Kürze eine Signatur... :!:

  • Das alte muss dem neuen weichen:


    Habe dabei noch ein Teil kaputt gemacht *m1*Clipse auf diesen anhängerkupplungen einfach abzuziehen ist also schon mal keine gute Idee.


    Die Farben sind beim neuen nun auch alle korrigiert. Nur bei den 1x2 Slopes mit noppenaufnahme fürs Verdeckgestänge musste ich erstmal auf einen anderen Hersteller zurückgreifen. Da ich davon nix in meinem Cobi Teilebestand hatte vermute ich mal das die Teile bei Cobi auch neu sind.

    Auf auf das nächste upgrade wartet schon...

  • This threads contains 10 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.