Setneuheiten von Oxford aus Korea (Q4/2020)

  • julia-roberts-2639315_960_720.jpg


    Oxford ist nicht nur eine Stadt in Großbritannien, sondern auch einer der mit Abstand besten Klemmbausteinhersteller der Welt. Wer schon einmal Oxford in den Händen hatte, der weiß, dass der koreanische Hersteller keinen Meter sich hinter Lego verstecken muss. Leider vertreibt Oxford aktiv seine Sets nur in Südkorea, der Versand nach Europa ist mit hohen Kosten verbunden sowie auch mit dem Risiko der Konfiskation durch den Zoll auf Grund der Minifiguren. Was hat denn Oxford im letzten Quartal angekündigt?


    [Weiterlesen]

    Quelle: Breakingbrick.de

    Blogbeiträge mit dem gewissen Extra? Seid willkommen und schaut doch vorbei:


    ...stolzer Partner der Noppensteinwelt!

  • Das Haus zu Shin Chan finde ich klasse.


    Laut dem onlineshop Damingtoys hat das Set 2209 Teile. Keine Ahnung obs stimmt. Schon seltsam das Oxford die Teilezahl auch auf der Verpackung scheinbar nicht angibt. Als wenn die Teilezahl unwichtig wäre. Wenn die Teilezahl stimmt wären zumindest 120 Euro nicht teuer aber die Importkosten machen den Preis vermutlich wieder zunichte und dann noch die Sache mit dem Zoll...

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.