Ausini 28001 - aus der Farm-Serie

  • Preis
    19.50 (reduzierter Preis - Normalpreis ca. 30.- bis 35.-)
    Setnummer
    28001
    Steineanzahl
    884
    Minifiguren
    7
    Hersteller
    Ausini

    Hallo liebe Freundinnen und Freunde des gepflegten Aufnoppens

    Durch das Video von Bluebrixx zum blueFriday wurde ich u.A. auf dieses Set hier aufmerksam und dachte "was für ein geniales Set zum Schlachten" :D
    Irgendwie hatte ich beim Anblick des Produktbilds sofort ein Modular vor meinem geistigen Auge (schon wieder ein Modular ;( Stichwort: Bricks-Anonymus).



    So sieht die Schachtel von Hinten aus, auf dem man erkennen kann, dass das Gebäude zusammengeklappt werden kann. Dazu später mehr.



    Zum Vorschein kam zunächst ein Karton im Karton...


    ...welcher allerdings auf den ersten Blick fast leer wirkte.



    Es kamen aber tatsächlich 14 Tüten + eine klammergebundene Anleitung heraus. Man hätte die Schachtel für die 884 Teile aber defintiv um die Hälfte kleiner machen können.



    Die anleitung folgt dem Prinzip der Ausgrauung und stellte zunächst kein Problem dar.



    Bei Bauschritt 6 musste ich allerdings erstmals die Farben genauer anschauen. Der "orangene" 1x2 Brick war der mittlere "hellbraune".


    Der Bau ging trotzdem zügig voran...




    ...das Mühlrad wurde interessant gebaut und stellte keine grosse Herausforderung dar...



    ...aber schon bei Bauschritt 12 kam ich das nächste mal kurz ins Grübeln, denn die 5 dargestellten einfarbigen Slopes gab es nur in bedruckter Form.



    Die Drucke sind übrigens hervorragend und sehen klasse aus!



    Mit Bauschritt 26 war das Erdgeschoss fertig.



    Durch die Bezeichnung "Farm" hatte ich mich allerdings in die irre führen lassen, denn nicht nur das Ausini ganze 25 (!) Sets mit dieser Bezeichnung im Programm hat (damit ist wohl nur die Serie gemeint.), sondern im Erdgeschoss befindet eine kleine funktionsfähige Hammerschmiede (sorry noppenschmied das ich in deinem Revier gewildert habe ;))



    Aber weiter geht's.
    Bei Bauschritt 41 kam ich dann erneut ins Stocken.
    Die dargestellten Turntables sollten gem. Anleitung nicht vollständig sein. Also habe ich die Drehteller vorsichtig rausgeholt.



    Mit Bauschritt 52 begann dann das Dach.



    Bei Bauschritt 60 mussten erneut die Turntables auseinander gepult werden...



    ...nur um bei Bauschritt 64 (mit dem das Gebäude fertig wurde) alle 4 wieder einzusetzen *m1*



    Hier das fertige Gebäude von Hinten



    Blick auf den Ofen/Kamin



    Zusammengeklappt macht es auch eine gute Figur.




    Weiter geht's mit dem "Zubehör"




    Auch hier gab es wieder Abweichungen von der Anleitung. Z.B. bei den Blumen.





    Kommen wir zu den Minifig's. Diese sind grösser (Oberkörper) als Billunder.
    Die Drucke sind ebenfalls gut. Wirkt die Lady nicht sogar noch grösser als die Kerle?



    Sie sind es tatsächlich!



    Ein paar Teile sind am Ende übrig geblieben, wobei diese (bis auf die rote Roundplate) später doch noch zum Einsatz kamen. Sie waren einfach nur nicht in der Anleitung aufgeführt, jedoch auf dem Karton abgebildet.



    Wie bei anderen Herstellern, blieben auch hier einige Waffen und Werkzeuge übrig, da nur wenige verwendet wurden.



    Geblendet durch die Drucke, hätte ich euch fast den Stickerbogen unterschlagen, der bei mir aber keine Anwendung finden wird.




    Ein paar Teile sind übrigens in Flat-Silver.


    Um das ganze Set mal vollständig zu zeigen, habe ich alles auf eine hellbraune Baseplate gesetzt und ist eine schöne Szenerie.



    Fazit:

    Die Klemmkraft ist absolut hervorragend, bei einzelnen Steinen sogar fast schon zu hoch.
    Die Drucke sind sind ebenfalls top.
    Insgesamt war ich von der Qualtiät sehr positiv überrascht und das war definitiv nicht mein letztes Ausini-Set.
    Die simple Art und Weise wie die funktionsfähige Hammerschmiede gebaut wurde finde ich genial.

    Was gab es zu bemängeln?
    Ausser den paar kleinen Punkten in der Anleitung effektiv nichts!

    Ob ich es zu dem Originalpreis gekauft hätte?
    Kann ich schlecht sagen, denn ich hatte dieses (und die 24 anderen) gar nicht auf dem Radar, da ich noch kein Review dazu gesehen habe.

    Kann ich das Set empfehlen?
    Definitiv ja.

    Viele Grüsse
    Buttermaker

  • Danke für das schöne Review. :thumbup:Das Gebäude sieht recht ansprechend aus und passt von seinem Design in die Zeit des 18. und 19. Jahrhunderts. Besonders gut gefällt mir das Hammerwerk. Die 19 € waren bestimmt keine Fehlinvestition.

    Die Figuren sind eher gruselig.

  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.