Super 18K - K101 Burg Winterfell (Thrones of Game)

  • Preis
    ~ 60 €
    Setnummer
    K101
    Steineanzahl
    2217
    Erscheinungsjahr
    2020
    Minifiguren
    10
    Hersteller
    Super 18K

    Super 18K - K101 Burg Winterfell (Thrones of Game)

    Hallo liebe Noppensteinwelt,


    es ist mal wieder Sonntagmorgen - Reviewzeit. Heute möchte ich euch das Set "K101 Burg Winterfell" vom Super 18K (?!) vorstellen. Wie man am Namenszusatz "Thrones of Game" schon erahnen kann, handelt es sich um ein fernöstliches Set, welches Bezug auf eine sehr bekannte Serie nimmt, aber lieber ohne offizielle Lizenz die Steine an den Kunden bringen möchte. Die Ähnlichkeiten sind, gerade bei den Figuren, unübersehbar. Bei der Burg gibt es natürlich diverse Freiheiten und eine 1zu1 Umsetzung bei "nur" 2217 Steinen ist eh nicht realisierbar. Der Burggarten mit dem weißen Baum und dem roten Laub ist aber unverwechselbar. Das Set hat mich vor einigen Wochen im Partnershop von Joy angelacht und hat es geschafft meine Neugierde zu wecken, so dass es schließlich im Warenkorb gelandet ist. Einerseits war ich neugierig wegen der Umsetzung, aber auch wegen der Qualität der Steine und der Figuren, andererseits habe ich mir gedacht, auch wenn das Set nicht gefallen sollte, so hat man doch jedenfalls ein Set zum ausschlachten mit vielen grauen Steinen. Und ja, es sind ne Menge graue Steine enthalten, insbesondere viele graue 1er Bricks, weswegen die Burg bei mir den Spitznamen "Burg der Tausend 1er" erhalten hat.


    Bevor ich anhand von Bildern das Set genauer vorstellen möchte, schon mal mein persönliches Fazit vorweg:

    Das Set ist definitiv zu schade, um es nur zum ausschlachten zu verwenden. Die Burg macht aufgebaut schon einen schönen Eindruck, auch wenn sie nicht wirklich imposant wirkt. Auch die geringe Bautiefe wird bestimmt dem ein oder anderen nicht gefallen. Trotzdem bietet sie das ein oder andere Detail und wäre sie nicht an manchen Stellen so wackelig, dann würde sie sogar ein schönes Playset abgeben. Genügend Figuren sind im Set enthalten, um die ein oder andere Szene aus der Serie "Game of Thrones" nachzustellen. Auch wenn das natürlich nur rein zufälliger Natur ist, denn es handelt sich ja um die Burg Winterfell aus "Thrones of Game" und das ist was komplett anderes ;) Ein flacher 1er in DBG hat gefehlt, den konnte ich aber aus meinem Legofundus ersetzen. Es waren keine farblichen Abweichungen zu den Steinen der Dänen erkennbar. Die Anleitung ist ein ca. 200 Seiten langer Wälzer, der sich keine groben Fehler erlaubt. Jedenfalls sind mir keine Fehler in der Anleitung in Erinnerung geblieben. Der Aufbau liegt mittlerweile aber schon > 2 Wochen zurück und mein Gedächtnis ist nicht immer das beste. Es sind 14 Sticker enthalten. Ich habe keinen einzigen angebracht, denn ich mag keine Sticker und ich bin auch nicht besonders talentiert, wenn es darum geht, irgendwo Sticker anzubringen. Der Aufbau war ganz ok, weder besonders spaßig noch sehr frustrierend. Nur manchmal flogen die Wände wieder auseinander, wenn man versucht hat mit zu viel Druck die Decken zu installieren. Die Steinequalität ist im Großen und Ganzen auch gut bis sehr gut, mit kleinen Abweichungen nach unten (z.B. Kratzer und Dreckeinschlüsse). Die Klemmkraft ist solide und steht dem Marktführer aus Dänemark in nichts nach. Ich habe den Kauf nicht bereut.


    Genug der Worte, hier kommen die Bilder mit einigen wenigen Kommentaren. Viel Spaß :)


    Den Hinweis 2in1 finde ich etwas irreführend, denn man kann nur die Burg aus den Steinen bauen und nicht alternativ noch den Drachen. Dieser lässt sich separat erwerben und mit dem Set kombinieren. Dazu später mehr.


    Man beachte die schwarzen Papageien Raben auf dem weißen Baum. Diese waren in meinem Set nicht enthalten.


    Die Anleitung gefiel mir recht gut. Das Set setzt sich aus insgesamt 6 Bauabschnitten zusammen. Die einzelnen Bauabschnitte hätte man auch komplett durcheinander bauen können, da erst am Ende eines Bauabschnittes dieser mit dem vorhergehenden Abschnitt zusammengeführt wird. Auf der rechten Seite kann man den Stickerbogen sehen.


    Bauabschnitt 1:

    Hinter dem rechten Fenster sieht man die Rückseite des Kamins. Hätte man bestimmt auch besser lösen können.


    Hier wird die geringe Bautiefe ersichtlich, welche sich durch das ganze Set hindurch zieht. Erst durch das Zusammenführen mit der 2. Etage aus dem 2. Bauabschnitt erhalten die Wände genügend Stabilität.



    Die Küche. Da hat jede Studentenbude mehr zu bieten. Sehr fraglich, wie man in einer solchen Küche große Festbankette vorbereiten und kochen soll. Naja für ein Spiegeleil ist die Ausstattung auf jeden Fall ausreichend.


    Der riesige Festsaal an dem die Herrscher ihre Gäste zu verschwenderischen Festessen äh Spiegeleier empfängt. Nur der König darf auf einem Stuhl Hocker sitzen. Zwei Flammen sind ausreichend um den gigantischen Saal zu beheizen.

    Bauabschnitt 2:

    Und fertig ist das OG.


    Der pompöse Eingangsbereich mit nicht vorhandenen Wappen. Hier kann man natürlich entweder den Aufkleber anbringen oder selbst kreativ werden und ein eigenes Wappen entwerfen und anbringen. Die Burg lässt sich eigentlich wunderbar in jedes Ritterszenario einbinden.


    Wackelige Säulen aus 1ern mit Tiles, welche erst nach Abschluss des dritten Bauabschnittes stabil halten.


    Das königliche Schlafgemach.


    Keine Burg ohne Waffenkammer.


    Ein schöner Balkon zum Innenhof. Von hier hat man den besten Blick auf öffentliche Hinrichtungen.

    Bauabschnitt 3:

    Nun hält die Burg sehr stabil zusammen.


    Imposante Feuerschalen hängen links und rechts vom Eingang.


    Ein kleines Katapult zu Verteidigungszwecken.


    An den blauen Fähnchen sind Stressmarken zu erkennen.


    Von hier oben macht das Regieren richtig Spaß :)

    Bauabschnitt 4:

    Rapunzel's Tower.


    Sitzecke oben im Turm, wenn man mal wieder ungestört einen durchziehen möchte oder seine Schwester vernaschen will.


    Eine kleine Bibliothek mit typischer Deko (Köpfe und mysteriöse Glaskugeln).


    Eine Statur um die geklonten Minifigs zu huldigen.


    "Mein liebster Bruder, hier sind wie ungestört und können nach Lust und Laune rumnoppen." - "Was ist das für ein Blag am Fenster!?"


    "Ahhh, Hilfe, ich kann nicht fliegen!!!!" - "Kauf dir gefälligst einen Premiumaccount, du fieser Spanner!" - "Nirgends kann man rumnoppen, ohne gestört zu werden."


    Bauabschnitt 1 + 2 + 3 + 4:


    wird fortgesetzt...

    Hier entsteht in Kürze eine Signatur... :!:

  • Und weiter gehts.

    Bauabschnitt 5:

    Der letzte große Bauabschnitt.


    In der Mitte wurzelt ein Baum.


    Es grünt inmitten der Burg.


    Die Pflanzenteile sehen richtig gut aus.

    Bauabschnitt 6:

    Die Bau(m)arbeiten sind recht fummelig, aber nie frustrierend.


    Bei dem ganzen Laub fällt es teilweise schwer den Überblick zu behalten, wo welcher Stein nun genau hin muss.


    Und so sehen Bauabschnitt 5 und 6 zusammen aus.


    Wenn der Winter kommt, sollte man auf jeden Fall genügend Feuerstellen besitzen um sich die kalten Noppen etwas aufwärmen zu können.


    Stangen?! WTF?!


    Die Reste.

    Die Figuren:

    Die Lannisters.


    Die Starks.


    Ihr wisst schon, wer die sind ;)


    Der kleine Timmy.

    Burg Winterfell:

    Die Burg sprengt mit ihren Maßen meine kleine Fotobox.


    Man kann die Burg aber auch etwas kompakter präsentieren.





    So und damit sind wir endlich am Ende angelangt. Danke fürs Lesen und weiterhin viel Spaß beim Bauen und Klemmen ;)

    Hier entsteht in Kürze eine Signatur... :!:

    Einmal editiert, zuletzt von KaraBenNemsi ()

  • Tolles Review mit gelungenen Fotos, hat Spaß gemacht es zu lesen.


    "Kauf dir gefälligst einen Premiumaccount, du fieser Spanner!"


    Damit wurde der Plagiatsvorwurf eindeutig wiederlegt. Den Satz gab es bei Game of Thrones nicht. *a1*

  • Dieses Thema enthält 8 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.