Cobi 3063 - M4 Sherman

  • Preis
    18 - 20 €
    Setnummer
    3063
    Steineanzahl
    300
    Erscheinungsjahr
    2020

    Cobi 3063 - M4 Sherman (Maßstab 1:48)

    Hallo Noppensteinwelt,

    in diesem Review möchte ich euch den M4 Sherman von Cobi im Maßstab 1:48 vorstellen. Das Cobi in Kooperation mit Wargaming (World of Tanks und World of Warships) Sets herausbringt ist nichts Neues und scheinbar ist die Zusammenarbeit auch überaus erfolgreich, so dass mit den Panzern im Maßstab 1:48 quasi eine weitere Produktlinie erscheint, welche im Grunde altbewährte Kost in neuem Gewand präsentiert.

    Neben dem hier vorgestellten M4 Sherman sind momentan folgende Panzer im Maßstab 1:48 erhältlich:

    - T-34

    - Churchill I

    - PZ. KPFW. III Ausf. J

    Darüber hinaus werden in den kommenden Monaten noch weitere Panzer in diesem Maßstab veröffentlicht. Diese laufen dann aber nicht unter World of Tanks (WoT) sondern in der cobi-eigenen Historical Collection. Im aktuellen Katalog lassen sich noch folgende Panzer finden:

    - Panzer VI Tiger (Release 11.2020, Historical Collection)

    - T-34-85 (Release 11.2020, Historical Collection)

    - Panzer V Panther (Release 03.2021, Historical Collection)

    - M4A3E8 Sherman (Release 03.2021, Historical Collection)

    Es ist davon auszugehen, dass im kommenden Jahr noch weitere Panzer in dieser Größe erscheinen werden. Ob diese dann unter World of Tanks oder Historical Collection firmieren lässt sich aktuell nicht sagen. Im Gegensatz zu den Fahrzeugen im Minifig-Scale sind die WoT Panzer im Maßstab 1:48 komplett Pad printed und es liegen keine zusätzlichen Sticker wie bei den größeren WoT Panzern bei. Bei den Panzern aus der WoT Reihe erhält der Käufer zusätzlich einen Bonuscode für Ingame-Inhalte (3 Tage Premium und noch weiteren Zubehör) sowie einen Invitecode für Neueinsteiger. Diese Extras entfallen dann natürlich bei den Panzern aus der Historical Collection. Wie man sieht, wird der Sherman in dieser neuen Reihe mit zwei Varianten vertreten sein, welche es auch schon im Minifig-Scale gibt. Wer an dieser Stelle gerne einen genaueren Blick auf die "großen Brüder" werfen möchte, dem seien die Reviews von Upgrade (M4A3E8) und Forminger (M4 Sherman) empfohlen.



    Der Karton präsentiert sich im gewohnten WoT-Stil mit den typischen Produktangaben auf der Vorderseite. 300 Steine versprechen einen kurzen und leichten Bauspaß. Der Maßstab ist auch auf der Verpackung angegeben.



    Auf der Rückseite geht es ohne große Überraschungen weiter. Neben einer weiteren Modellabbildung werden noch einige technische Fakten zum Vorbild genannt, sowie die Spielfunktionen und Besonderheiten aufgezeigt. Dem ein oder anderen Foristen werden sich die Zehnnägel kringeln, wenn sie sehen, wie Cobi die glow-in-the-dark Steine als etwas besonders tolles bewirbt ;) Ich bin da auch kein großer Fan von, aber in Ermangelung an passenden Ersatzsteinen in trans-clear, habe ich zunächst die Glow-Steine verbaut.



    Die Seiten gestalten sich relativ unspektakulär. Auf einer der Seitenlaschen werden aber noch die Größenangaben des Panzers angegeben. Im Vergleich dazu hat das größere Modell die Maße 19,5 x 9 x 12,5 cm (Länge, Breite, Höhe).



    Der Tütenberg hält sich in Grenzen und ist kein Problem für den großen M4 Sherman ^^. Insgesamt müssen trotzdem 8 Beutel geöffnet werden. Die Kettenglieder sind in einem eigenen Beutel. 65 Kettenglieder sind enthalten. Für jede Seite 32 und nur ein einziges Teil als Ersatz. Bleiben noch ca. 235 Steine für den Panzer übrig (inkl. Ersatzteile).



    Die klammergebundene Anleitung im DIN A5 Format ist recht überschaubar. Auf der Rückseite befinden sich die Bonuscodes für World of Tanks. Eine Teileliste ist in der Anleitung enthalten. Sehr erfreulich :thumbup: Ein paar WoT-spezifische Angaben finden sich auch noch auf den letzten Seiten der Anleitung. Übrigens eignet sich so ein M4 Sherman perfekt als Ständer für den Karton oder auch die Anleitung :)


    Wie schon oben erwähnt, geht der Bau recht einfach und schnell von der Hand. Das empfinde ich aber keineswegs als negativ. Ganz im Gegenteil, wenn man sich gerne etwas entspannen möchte und ohne fluchen ein schönes Set klemmen will, der macht hier bestimmt nichts verkehrt. Die Klemmkraft ist, wie fast immer bei Cobi, bombenfest und die Qualität der Steine ist auf einem guten Niveau. Der ein oder andere Kratzer ziert die Steine und an den Gussnasen sollte man sich auch nicht zu sehr stören, denn diese lassen sich nicht leider alle nach innen hinein verbauen.



    Auch die Panzer im Maßstab 1:48 werden massiv gebaut. Wie von Cobi gewöhnt, werden vorhergehende Bauschritte ausgegraut. Wie sein "großer Bruder" ist die Rumpfbreite auch ungerade, als 5 bzw. 7 Noppen breit. Die Breite des Sherman im Minifig-Scale beträgt 7 bzw. 11 Noppen.



    Nach 29 Bauschritten ist der Rumpf fertig und es fehlen nur noch die Ketten und der Turm.



    Die Ketten haben sich erstaunlich schnell und leicht klemmen lassen. Da ist die geringe Größe von Vorteil.



    Nach ca. 30 min ist man auch schon mit dem Bau durch.



    Umso kleiner der Maßstab wird, umso schwerer wird es die Formen mit Klemmbausteinen wiederzugeben und umso mehr Kompromisse muss man bei der Gestaltung eingehen.



    Das gelingt Cobi hier beim Sherman recht gut. Mit den Ketten ist der Panzer etwas breiter als 7 Noppen. Der Noppensteinwelt-Stein ist 8 Noppen lang.



    Von der Seite betrachtet fallen einem leider recht schnell die unschönen Gussnasen auf. Der Turm ist drehbar und die Kanone ist auch beweglich. Die Ketten laufen erstaunlich leicht. Das hätte ich bei einem Modell in dieser Größe nicht unbedingt erwartet. Im folgenden nun ein paar Vergleichsbilder zwischen den beiden Versionen.









    Und abschließend eine Gegenüberstellung aller mir bekannten Größen (Nanotank, Maßstab 1:48 und Minifig-Scale). Da ich keinen M4 Nanotank habe, musste ein T-34 herhalten.



    Am Ende blieben nicht mehr als 5 Steine übrig. Gerade von den Kettengliedern hätte ich mir noch so 1 - 2 mehr als Reserve gewünscht, da diese beim Zusammensetzen doch mal leicht brechen könnten.


    Auch wenn ich zunächst skeptisch war, bereue ich im Nachhinein den Kauf nicht. Der "kleine" Sherman sieht nicht schlecht aus, hat alle Funktionen seines größeren Pendants und ist als Deko auf dem Schreibtisch leichter unterzubringen und wirkt nicht so wuchtig. Als Vitrinenmodell oder zum spielen eignet sich die große Variante natürlich besser, da diese viel detailreicher ist und sich mit Minifiguren kombinieren lässt. Letztendlich bleibt es eine Geschmackssache, aber im schlimmsten Fall lassen sich die Klemmbausteine noch woanders unterbringen ;)


    So und damit sind wir endlich am Ende angelangt. Danke fürs Lesen und weiterhin viel Spaß beim Bauen und Klemmen ;)

    Hier entsteht in Kürze eine Signatur... :!:

  • Danke fürs Präsentieren KaraBenNemsi , die Fotos sind gut geworden.


    Für mich wär die 1:48 Größe eher was, so das klassische Dekoteil fürs Büro.


    Was mir am besten gefallen hat:


    29739-cobi-3063-vergleich-06-jpg

    Minifig-Scale-Tank: Sohn, du musst noch viel lernen. Deine Leistungen waren heute nicht gut.

    1:48-Tank: Ja Vater, ich werde fleißig üben, damit ich groß und stark werde!


    Alter Verwalter, da könnte man ganze Foto-Tank-Storys machen mit der Familie Tank.

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei uns rein: just.bricks

  • Danke fürs Review und vor allem den Vergleich mit dem größeren Modell. :thumbup:

    Für mich sind die 1/48er wenn überhaupt nur als potentielle Teilespender interessant und da scheinen ja doch einige interessante Teile dabei zu sein. Vor allem aus Platzgründen werde ich nicht noch anfangen die Panzermodelle die ich eh schon in der Sammlung habe jetzt auch noch in einem kleineren Maßstab zu sammeln.


    Meiner Meinung nach sind die 1/48er eigentlich verschwendete Produktionskapazität aber ist eben nur meine Meinung. Wenn es anderen gefällt bzw die nicht den Platz haben die größeren zu sammeln oder weshalb auch immer ist es natürlich absolut O.K. Bin jedenfalls mal gespannt ob sich das wirklich ausreichend verkauft.


    Was die größeren World of Tanks Modelle betrifft war zumindest angekündigt das auch diese künftig Pad Printed erscheinen sollen. Ich warte deshalb eigentlich schon sehnsüchtig auf den angekündigten WOT Panther/Warschauer Aufstand als Pad Printed Version. Seltsam laut Katalog soll es den eigentlich längst geben. :/ Da muß ich wohl mal nachhaken.


    Was die glow in the dark Teile betrifft ist das wohl kein Geheimnis das ich mit diesen Teilen auf Kriegsfuß stehe. Leider werden die auch immer wieder in diversen Reviews als positiv angemerkt obwohl die absolut unsinnig sind , wirklich null funktion haben und auch bei Tageslicht furchtbar aussehen. Solange es die normalen 1x1 rundplatten sind ist es mir mittlerweile egal, da ich genug ersatzteile habe um die gegen Transclear auszutauschen. Nur leider werden bei den neueren Modellen auch andere Teile für die Glow in the dark scheinwerfergläser verwendet, für die es noch keinen transclear Ersatz gibt. ||

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.