Wange 4002 - The WZ-10 Gunship

  • Preis
    19,99
    Setnummer
    4002
    Steineanzahl
    283
    Erscheinungsjahr
    2020

    Diesmal habe ich etwas neues von Wange ausprobiert.

    Nämlich ein Modell aus der Airforce-Serie und kein Haus oder Ähnliches ;)


    Verpackung, Anleitung & Inhalt:

    Wange ist ja bei den Schachteln ähnlich unsinnig Groß wie Cobi und auch beim Plastikmüll schenken sich die Beiden nichts.



    Aber Schachtel ist wieder schön bedruckt und zeigt alle wichtigen Informationen


    Beim Auspacken die erste Überraschung:

    So viele "Sonderteile" in den Kunststoffrahmen... Wollte schon reflexartig meinen Revell Modellbaukleber rausholen ;)


    Normale Bausteine gibt es auch noch:


    Die Anleitung ist wie von Wange gewohnt inkl Zusatzinfos zum Modell und Steineliste am Ende


    Der Bau:

    Klemmkraft gewohnt gut, nur das Rauslösen der Sonderteile nervt etwas während des Baus

    Man kann die hässlichen Stellen an den Sonderteilen zwar mit dem Stanleymesser etwas wegschneiden, aber etwas sichtbar bleiben sie trotzdem


    Der Anfang sieht fast etwas wie mein U-Boot von letzter Woche aus:


    Figur a la Wange:

    ,

    Ich denke die werden keinen Streit mit Lego haben ;)


    Etwas weiter gebaut und schon sitzen beide in ihren Cockpits

    Was die gelben Hebel darstellen sollen ist mir ein Rätsel.

    Denn Auf dem schwarzen Stein unter dem Kopf sind Kontrollen angedeutet und ein HUD soll es wohl auch nicht sein?!


    Von Xingbao gibt es ja den selben Hubschrauber, aber der von Wange kann auch im Winter fliegen ohne Erfrierungen für die Piloten:

    Im Vergleich zu Xingbao: Die Pilotenkanzel ist geschlossen!!!


    Dann mal ran mit dem Fahrwerk


    Stummelflügel zur Waffenaufnahme fehlen ja auch noch:


    Heckflosse und Rotor montiert und schon ist es geschafft:


    Fazit:

    Gute Steine und schöne Drucke (keine Sticker also Pad-Printed)

    Von der Bautechnik her nicht so stabil wie Cobi.

    Schachstellen als Spielmodell werden die Waffen und die Verkleidung beim Heckfahrwerk sein.

    Für ein Displaymodell aber ausreichend.


    Etwas ratlos lassen mich die Formteile in den Plastikgittern zurück:

    Ja sie optimieren das Modell, aber die Verbindungspunkte zu entfernen ist etwas nervig


    Für den Preis 17-20 € ist das Modell aber absolut in Ordnung und hat Laune beim Bau gemacht!

  • Das sehe ich hier auch zum ersten mal bei einem Klemmbausteinmodell das so große Teile aus aus dem Gussrahmen entfernt werden müssen.

    Am Höhenruder, Hauptrotor und Waffenträger sind mir hier im Vergleich zum restlichen Modell zu viele Noppen zu sehen. Vor allem diese einzelne Noppe auf den Rotorblättern verstehe ich nicht. Was sollte man da befestigen ? Ansonsten gefällt mir das Modell richtig gut.