MOC "Tales from Asia - Sword & Dagger"

  • Heute möchte ich ein weiteres kleines Diorama vorstellen.

    Da ich Einiges an Ninjafiguren verschiedener Hersteller liegen habe, wollte ich mal versuchen die Ästhetik und Akrobatik aus asiatischen Kampfkunstfilmen mit Klemmbausteinen darzustellen. Daraus ist dieser Kampf zwischen der roten Kriegerin und dem schwarzen Ninja geworden.



    Diorama ist auf einer 16x16 Grundplatte von Wange aufgebaut.

    Für die Wände habe ich weisse Plates und Steine von Kazi verwendet, das Wandpanel stammt von der Cobi Feuerwache, die Fliesen sind von BB.

    Die Qualität der Kazi Steine ist ziemlich grenzwertig, aber für die Mauer waren sie ganz brauchbar, weil die Fertigungstoleranzen zu der Struktur der Mauer beitragen.



    Als Figuren habe ich zwei Sluban Ninjas gewählt, weil die Filigranität der Sluban Figuren für mich am besten zu der dargestellten Akrobatik passt.

    Der Katana der Kriegerin ist ein original Sluban Teil, die Dolche des schwarzen Ninjas dürften von Decool sein.



    Die Detailgestaltung war teilweise eine Herausforderung.

    Einerseits sollte der der Raum nicht zu kahl bleiben, andererseits ist die dargestellte Kampfszene nur glaubwürdig, wenn in dem Raum genug Platz zum Bewegen bleibt.

    Ich denke, dass die gewählte Möblierung einen brauchbaren Kompromiss darstellt.


    Der Tisch mit dem Katana war das erste Möbelstück das ich gewählt habe. Steine von Xingbao mit einem LEGO Katana bestückt.



    Der Bonsai war das zweite Dekoobjekt das ich gebaut und plaziert habe.

    Die für die Schale habe ich zu weiteren Steinen von Kazi gegriffen. Der eigentliche Baum ist aus Steinen von Playtive Clippy.



    Zuletzt habe ich noch den Rüstungsständer gebaut und neben dem Tisch platziert.

    Da ich keine Samurai-Rüstung verfügbar habe, musste ich ein wenig improvisieren.

    Der Helm habe ich von einem LEGO Ninjago Schergen, für den Brustharnisch habe ich die Weste von einem Xingbao Panzerfahrer zweckentfremdet und mit Curved Tiles (oder wie die Dinger auch immer heissen) als Armschutz ergänzt.



    Die Bauzeit war recht überschaubar. Die Mauer war in wenigen Minuten zusammengesteckt und der Boden ist auch schnell gefliest.

    Allerdings habe ich den Bau zwischenzeitlich für mehrere Tage unterbrochen, bis ich die passenden Ideen für die Inneneinrichtung hatte.

    Der Bau der Einrichtung war dann wieder eine Sache von wenigen Minuten.



    Das MOC "Tales from Asia - Sword & Daggers" von Brick & White ist unter CC BY-SA 4.0 lizensiert.

    Um eine Kopie dieser Lizenz anzusehen, besuchen Sie https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de


    The MOC "Tales from Asia - Sword & Daggers" by Brick & White is licensed under CC BY-SA 4.0.

    To view a copy of this license, visit https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0

    Independend Brick Builder

    Einmal editiert, zuletzt von Brick&White () aus folgendem Grund: Tante Edith hat wegen der Tippfehler geschimpft