Lego 6610 - Zapfsäulen (Shell)

  • Preis
    € 11,- (damals ca. DM 3,- UVP)
    Setnummer
    6610
    Steineanzahl
    25
    Erscheinungsjahr
    1981 (1983 EOL)
    Minifiguren
    1

    Begrüße untertänigst,


    mal ein kleines Winzset vom Dänen - Gebrauchtware von Bricklink!


    Quelle: Brickowl.de - Symbolbild - leider ohne Karton erworben.


    Eeny weeny weeny short short set... 25 Steine. Wuzi-Wuzi-Wuzi-Wuzi-Winzige Tankstelle. Warum das Set? Naja, der Händler auf Bricklink hatte ein Bestellminimum und für meinen Umbau von der Wedding Hall von Zhegao (unlizenzierter MOC) auf das Grand Emporium hab ich noch Teile genau von dem Händler gebraucht. Also wars ein "Beifang". Aber ich mag solche Beifänge recht gern, auch wenn sicherlich für 25 Teile durchaus ein sehr sportlicher Preis aufgerufen wurde - Aber ich wollte es haben (auch hier, unser Steine Meister hat Ende Juli einen 80er Jahre Stream und meine Tankstelle 6394 braucht noch durchaus Verstärkung). Also rein in den Warenkorb und ab von den Niederlanden in den Großraum Münchens.


    Das Set kam damals 1981 als "Lückenbüßer" für die 1983 erschienene Tankstelle 6371 auf den Markt und hat definitiv eine durchaus respektable Historie für kleinere Zapfsäulen. Diese mussten fast immer ihr Dasein im Schatten der großen Tankstellensets fristen, was aber meines Erachtens den kleinen Minisets nicht gerecht wird.


    Genug geschwafelt, Unboxing!!


    Was wäre Bricklink ohne Gefrierbeutel.

    Ohne die Anleitung hätt ich es auch nicht erworben für das Geld.


    Die Anleitung ist ein Faltblatt, ca. 20 cm auf 10 cm. Sogar mit Vorschlägen für ein B- und sogar C-Modell.


    10 Bauschritte für 25 Teile hat fast schon was von heutigen Verhältnissen :D


    Wer die Anleitung gerne auch als PDF betrachten möchte (nein, nicht lego.com, der Däne pflegt ja seine alten Sets nicht), dem lege ich gerne die Seite worldbricks.com näher, hier der Link zur Anleitung von 6610.


    ...und mit einem Happs, sind sie im Mund. Die Minifigur ist separat abgepackt worden vom Bricklink-Händler in einem eigenen Minibeutel.


    Ein Wort zur Minifigur, diese ist fast schon neuwertig. Sie lässt sich schwer bewegen, die Drucke (ja, plural) sind makellos.

    oben, am "Hals" ist ja zur Friktion diese schwarze Farbe dran. An der lässt sich sehr schnell erkennen, ob die Figur bespielt wurde, da man gleich Abnutzungsspuren sieht dort.

    Nix, jungfräulich!


    Gleiches der Kopf, der Druck ist so perfekt noch und oben die Noppe ohne Kampfspuren. Das letzte Mal hab ich solche Köpfe Anfang der 90er in diesem Zustand gesehen (mit geschlossener Noppe oben).


    1981 gab es sie noch, die "Pigtails" - im übrigen einer der ältesten Haare beim Dänen, 1975 eingeführt worden mit dem legendären Westernset 365. Blütezeit bis 1985, danach sehr spärlich nur noch eingesetzt in schwarz. 1991 letzter regulärer Einsatz, keine andere Frisur für Frauen haben dänische Minifiguren der 70er und frühen 80er so geprägt wie diese.


    Das findest du auch nicht alle Tage, eine jungfräuliche Schnur samt Zapfpistole in light gray. Wenn ihr hinten reinzoomt auf das Seil-/Schnurende, ist klar zu sehen, dass Lego die damals verklebt hat um es besser einfädeln zu können.

    Geschickt eingefädelt!


    Wir sind kurz vor der Vollendung der 25 Teile, das Shell-Logo unten auf den 1x2 Bricks ist bedruckt, oben für die Anzeige aber mit Aufkleber gelöst.

    Halten aber nach bald 40 Jahren immer noch.


    Auch damals war die Bautechnik schon bekannt, eine drei Noppen lange Plate mit einer Jumperplate zu zentrieren auf einem zwei Noppen langen Untergrund.


    Das wars, mal kurz in Szene gesetzt mit dem Polonez von Cobi samt Pömpelmeister.


    Fazit: Netter kleiner Leckerbissen, hätte mir damals sicherlich als neues Set für DM 4,- sehr gut gefallen, weils einfach super passt. Man kann es entweder mit eigenen Steinen vervollständigen zu einer Tankstelle oder zu einer bestehenden Tankestelle hinzufügen als zusätzliche Zapfsäulen.

    Bei meinem Kauf fiel mir auf, dass zwei der vier roten Jumperplates neuer waren (ca. 2010 und neuer), was mir aber im Grunde egal ist.

    Wenn ihr es auf einem Flohmarkt für einen Fünfer bis Zehner findet, sackt es ein, ist auch ein netter optischer Hingucker für einen Monitor oder im Büro (wer öffentlich mit seinem Kollegen seine Steineneigung teilen darf).


    Danke für eure Aufmerksamkeit, ich wünsche euch eine gute Zeit, haut rein und baut fein!

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei uns rein: just.bricks

  • Nettes kleines Set, für das man eigentlich nicht mal eine Anleitung bräuchte. Die Figur ist sogar noch in einem sehr guten Zustand. Bei meinen Figuren waren damals die drucke durchs bespielen schon deutlich abgerubbelt.

    Diese kleinen Sets sind denke ich mal vergleichbar mit dem was man heute von Lego als Polybag bekommt. Ich finde am Preis hat sich da eigentlich auch nicht viel verändert. Die Polybags kosten zwar heute mit 3,99 Euro UVP im Vergleich etwas mehr aber dafür hat man da auch mehr Teile drin und aufwändiger bedruckte Figuren.

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.