BlueBrixx Specials 101048 - Diesellok GE ES44AC (gelb)

  • Preis
    35,04
    Setnummer
    101048
    Steineanzahl
    721
    Erscheinungsjahr
    2020

    Hallo zusammen! Mir haben es die Loks von BlueBrixx einfach angetan - wenn es sich dann noch um grosse, schwere Einheiten geht, finde ich kein Halten mehr. Hier nun also ein weiteres Review von mir über die Diesellok GE ES44AC. Die Evolution - Serie von General Electrics gehört zu den "Verkaufsrennern" und wurde von jeder amerikanischen Bahngesellschaft und auch im Export gekauft

    Mehr bei Wikipedia - mir selber sind die Ami-Loks leider noch nie vor die Augen gekommen

    https://en.wikipedia.org/wiki/GE_Evolution_Series

    Von der Farbgebung her würde ich die Lok auch zur Union-Pacific zählen, so wie meine E8 auch schon

    BlueBrixx Specials 102498 - Diesellok der Union Pacific EMD E8


    BlueBrixx hat bereits eine weitere Farbvariante in blau/gelb aufgelegt - was ich absolut legitim finde bei einer solchen Lok - ich würde mir sogar Farbvarianten bei den anderen DB-Loks wünschen.


    Schaun wir mal.


    Der Karton - ohne Abenteuer auf der Rückseite, nicht mal auf der Vorderseite. Die Anleitung wie immer online.


     


    Heraus purzeln wieder diverse Tütchen und 4 lose Schläuche, die haben wohl nirgendwo reingepasst. Interessant diesmal: ein Selbstverschlußbeutel war dabei, nicht nur die üblichen verschweissten. Würde mich freuen, wenn BB hier umstellen würde. Die Beutel kann man immer brauchen..



    Also frisch und frei losgeklemmt. Der Rahmen aus mehreren Platten, die 3-achsigen Drehgestelle baue ich schon im Schlaf..


     



    Duntergesetzt merkt man schon: ok, das ist keine Rangierlok... Auf diese Platten wird dann immer weiter aufgebaut.


     


    Die Front der Lok entsteht - sie hat 2 unterschiedliche "Gesichter" und auch Seitenansichten. Kleiner Tipp am Rande: die Drehgestelle zwar bauen, aber erstmal nicht anklippsen, die Dinger stehen nachher nur im Wege..


  • Und fröhlich weitergeklemmt. Die Klemmkraft der Teile ist GUT - Stramm wie es sein soll.


     


     


    Sieht doch schon wie eine kräftige Lok aus! Das Dach ist - spielintensiv - wieder abnehmbar, anstelle der Elektrischen Einheiten wird ein Dummy gebaut (der auch über ein eingeklippstes Dach ausbaubar ist)


     


    Wer DEN Abschnitt geplant, schuppst vermtl. auch kleine Kinder vom Nachttopf.. Die Platten werden von jeweils einem "Halter" aus 1x1 Steinen gehalten, je 1 Halter wird mit einer Stange verbunden (kann man auf dem vorherigen Bild sehen). Natürlich bist Du da am Fummeln und Schieben und Korrigieren, bis die Platten gerade zueinander stehen.



    Nun kommt Farbe ins Spiel.. ähmmm.. mehr Farbe. Die Kanten werden rot abgesetzt und das Dach mit ichweissnichtmehrwievielen Kacheln und Schrägen usw. gedeckt. Was irgendwann mal Stirnrunzeln erzeugte nach dem Motto "das ist doch nicht stabil" ist nun bretthart


     

  • Nach und nach werden alle Steine verbaut (verklemmt?)



    Nachdem alle Halter der "Griffstangen" gesetzt wurden, bleiben diese Teile übrig



    Tjaaaaaaaaaaaaaaa.. "Griffstangen".. ich empfehle jetzt ein bischen Schokolade, ne Mettwurst oder was auch immer eine gute Laune macht. Die "Schläuche" , die uns beim Öffnen der Kiste entgegenpurzelten werden nun zu Griffstangen.


    Unter einigem Fluchen - Ausprobieren - Nachjustieren bekommt die Lok ein Geländer zu beiden Seiten


     


    Aber - "goil aussehen" tut die Lok schon..


    Ein schöner "Rücken" kann auch entzücken



    Mal die E8 dazugestellt


     


    Sherman - Hill, ich komme...



    Und mit diesem Bild möchte ich mich für euer Interesse bedanken, bis zum nächsten Male!



    (ich wollte eigentlich im Garten Bilder machen, aber nicht bei dem .... Wetter :( )


    Klemmwirkung: Gut bis sehr gut

    Farbe: einheitlich, keine Unterschiede

    Kratzer: keine

    an 2-3 Kacheln waren noch kleine Reste vom Entnehmen aus dem Gussast, das war aber mit dem Fingernagel zu entfernen. In einem Gitter war noch ein Rest der "Chromfarbe", das war auch mit "Pusten" entfernbar.

    Anleitung: gut, deutlich. (wobei ich mir wirklich immer noch wünschen würde, daß die Länge der Achsen wie beim Dänen angezeigt wird und nicht geraten werden muss)

    "Ersatzteile" - vorhanden, siehe Bild


    Eine schöne - eindrucksvolle Lok, die ich gern gebaut habe!

  • uhhh graue Kupplungen... noice!


    Ich wünschte mir jemand würde mal mit Kupplungen ohne Puffer um die Ecke kommen, nur mit den Magneten. Das wäre amerikanischer.

    I'm a miner . what's your superpower?

  • Japp - so eine wirkliche Automatische Klauenkupplung vorn.. ähnl. den "Kadee" Modellbahn-Kupplungen. Die Lok sieht so etwas "europäisch" aus. Bei der E8 geht das ja mit Augenzudrücken..

  • Japp - so eine wirkliche Automatische Klauenkupplung vorn.. ähnl. den "Kadee" Modellbahn-Kupplungen. Die Lok sieht so etwas "europäisch" aus. Bei der E8 geht das ja mit Augenzudrücken..

    Mir reicht ja schon die Kupplung ohne die Puffer, die Magnetkupplung ist ja klasse.


    Muss mal versuchen ob wir mit Klaue fahren können.

    I'm a miner . what's your superpower?