Mein V200 MOD

  • Hallo Zusammen,


    nachdem mein Sohn wie in meiner Vorstellung beschrieben zu Weihnachten das Güterzugset 60198 bekommen hatte war für mich schnell klar das ich eine eigene Lok brauche und die Entscheidung fiel auch sehr schnell, es wird die V200 von BlueBrixx!

    Diese Lok war schon bei meinem Vater auf der Märklinanlage meine absolute Lieblingslok breit stark und schöne Farbe (zumindest in Deutschland).

    Nur leider war sie zu diesem Zeitpunkt nicht verfügbar also war warten angesagt! Die Verfügbarkeitsemail kam ich bestellte, baute auf und freute mich!


    Die Freude hielt aber nicht lange an, weil wie ich finde der untere Bereich der Lok mit 1x2 Steinen sowie das Dach sehr "labil" gebaut sind und sich das Dach schnell nach oben biegt! Also baute ich sie um!

    Da von vorne rein klar war, dass sie mit Powered Up betrieben werden sollte fing ich an den Innenraum "freizuräumen" und die freiwerdenden 1x4 Steine in den Seitenwänden zu verbauen sowie den Kreuzstein 1x2 in der Mitte der Seitenwände zu entfernen.

    Beim Dach wollte ich die Einschaltfunktion mit drücken eines der Auspuffe realisieren und diese gleich mehr ins Dach integrieren und "tieferlegen" (mit gefällt es so besser obwohl es vielleicht nicht direkt dem Original entspricht).



    Beim stabilisieren des Dachs halfen freiwerdende Teile des Fahrgestells (4x10 Plate) sowie des Innenraums (2x4Plates und 2x3 Plates), seitdem biegt sich das Dach über dem Führerhaus nicht mehr nach oben!


    Licht sollte sie natürlich auch bekommen, weil ich finde das dies immer sehr viel Effekt bringt und die 2 anderen Loks (die 3677PoweredUP und die 60198) auch Licht in der Front haben ! Gesagt getan! Das Kabel wurde am Zugführer vorbei zum Hub gelegt und mit einem Technikpin an einem 1x2 Lochstein im Innenraum befestigt!



    Leider muss ich gestehen, dass dies nicht ohne die verteufelte Feile/Säge möglich war, da die Front schon eine sehr Eigenwillige Konstruktion ist, aber ich finde es hat sich gelohnt!



    Die Lok bekam desweiteren pro Seite verschiedene "Bedienelemente" im Führerhaus sowie im Außenbereich Aufkleber von Lego und BB. Bei den Letzteren muss ich allerdings gestehen das mir das "BB" an der Front nicht so richtig gefällt und ich wahrscheinlich auf Decals von Hartmann mit original "DB" zurückgreifen werde.


    So weit so gut aber leider stellte sich heraus, dass die Lok im Fahrbetrieb durch ihr doch hohes Eigengewicht mit einem Zugmotor untermotorisiert war und Probleme in engen Kurven hatte!

    Es musste ein zweiter Motor für vorne her!

    Dabei wollte ich aber natürlich nicht auf das Licht verzichten und die Bedienung über die Fernbedienung mit 2 Motoren bei welcher das Bedienelement "-" der Fernbedienung nach oben gedreht wird halte ich für suboptimal, weil ein Motor bei falschen drücken immer asynchron laufen würde.


    Jetzt arbeitet ja bekanntermaßen Powered UP mit einer Erkennung der einzelnen Elemente somit war einfach mal drauflos löten nicht angesagt! Also suchte ich im Internet nach einer Lösung und fand sie in einem LEGO Forum! Das Ergebnis war, dass ich 2 Motoren nach Anleitung auf einen Anschluss gelötet habe und beim vorderen Motor der Anschluss gedreht wurde um diesen "rückwärts" laufen zu lassen! Was soll ich sagen jetzt ist die V200 genau nach meinem Geschmack sie kommt von der Kraft im kleineren Maßstab an das Original ran, sie dreht nicht mehr durch sondern zieht ohne Probleme eine große Menge Waggons auch durch engen Kurven, weil einfach die Kraft verdoppelt wurde!


    Ich hoffe euch gefällt mein kleiner MOD.


    MFG
    Saubaer

  • Interessante Interpretation, vor allem, dass du die Motorentechnik angepasst hast für deine Verhältnisse. Gefällt mir, gerne mehr davon!

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei uns rein: just.bricks

  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.