MEGA Construx Pro Builder FVR42 - Train Heist

  • Preis
    120$US
    Setnummer
    FVR42
    Steineanzahl
    1329
    Erscheinungsjahr
    2018
    Minifiguren
    5+2

    Hallo Freunde des genoppten Wilden Westens!


    Ich habe mal ein Set hier, dass schon mal von Thorsten (Johnny's World) gebaut wurde.


    Hier ein Link zum Video, das ich Euch wärmstens empfehlen möchte.



    Die Box zeigt schon was hier los ist, aber die Beschreibung auf der Rückseite sagt:

    Zitat

    Create a historic Old West showdown with this authentic train heist set!

    Build this G-Scale period locomotive, wagon and caboose set and keep those wretched cowboys off the army's gold! Inspired by the American frontier, 2 authentically detailed soldiers, an engineer, and a duo of horseback robbers are the main players in this good old-fashioned train heist. Complete with true-to-life accessories and features, there's no telling who will come away on top in this one. Reach for the sky – and make this your next momentous building experience!

    Das ist ungewöhnlich, das schauen wir uns doch mal an.

    Dabei sind ein Engineer(Lokführer), zwei Soldaten und zwei Banditen auf Pferden.

    Ich muss ja sagen seit den He-Man Sets und dem Wikingerschiff und den Call of Duty Sets, diese Figuren sind wirklich klasse.

    Die Lokomotive, eine nach Whyte-Notation 4-4-0 "American" (4 Vorlaufräder - 4 Antriebsräder - keine Nachlaufräder), ein Klassiker

    Sowas gab es in Amerika ab ca 1850 im Einsatz und ein paar gibt es auch noch zu sehen (siehe hier) die #4 Eureka & Palisade.

    Wenn eine solche Lokomotive in einem Western zu sehen war, ist es meist die #22 Inyo gewesen, die gehörte von 1937 bis 1974 Paramount Pictures.

    Und man will es nicht glauben 150 Jahre "Golden Spike" die Verbindung von Ost nach West durch die USA wurde gefeiert mit zwei kompletten Neubauten der Jupiter und der #119.



    Aber wie vergleicht sich das mit dem Set? Ohh sehr gut!

    Nur die Beschriftung hätte ich mir stilvoller gewünscht, das muss ich noch korrigieren.


    Und was gleich auffällt, nein, das sind keine Lego-Schienen. Das sind 45mm Gartenbahngleise.



    Das FlatCar ist etwas kurz das hätte gerne nochmal etwas länger sein können, aber als 18foot passt es in die Zeit.


    Und die Unions-Soldaten, die es in den Uniformen ab ca. 1865 gab, passen ins Gesamtbild.



    Die Short Caboose, ein kurzer Zugbegleit- und Bremswagen war für das Zugpersonal.

    Es war damals rollendes Büro, heizbarer Aufenthaltsraum und Bremswagen.

    Die Kuppel oben war für den Bremser gedacht von dort konnte er über den Zug schauen.


    Die Farbverfärbungen sind wirklich da... alle bedruckten roten Steine haben ein dunkleres rot als die normalen.

    Das wirkt nicht gut. da muss ich also auch nochmal ran.

    Und hier fehlt deutlich ein Personenwagen für die Soldaten oder auch ein Boxcar für die Pferde.

    Dazu später im MOC Bereich mehr. Einige haben ja schon Steine, Fenster und Türrahmen gesehen in einem anderen Post von mir.


    Okay zum Fazit:

    Tolles Set, aber das hätte besser sein können,

    FlatCar 50% länger und stilvollere Beschriftung der Lok,

    dann nochmal einen Personenwagen und ein BoxCar zum nachkaufen

    und Klemmbausteine würden Beachtung finden bei den Gartenbahnern.


    Das wirkt zu sehr nach geschludert und nicht nach gewollt. Schade eigentlich.

    Trotzdem bin ich zufrieden. Ein paar Modifikationen, ein Motor und Sound und mehr Waggons damit es ein Zug wird und es kann als Kuriosum meinen Garten befahren.


    Die Größe ist dann noch ein anderes Thema. Auf solchen Gleisen muss man schon was bieten.

    Zwei Beispiele aus meiner Werkstatt.



    Yeeeeehaaawww,

    Holger

    I'm a miner . what's your superpower?

  • G - Scale = sprich 1/22,5?

    Hold on an hold my "Noppensteintasse" .. das wäre echt zu überlegen zu den LGB-Maschinen und Wagen..


    (wobei ich eine 2-6-0 nur in 0e von Spectrum im Einsatz habe... die soll irgendwann mal eingedeutscht werden, die Kerkerbachbahn hatte eine ähnliche im Dienst)

  • Das Problem ist G-Scale ist kein echter Maßstab sondern mehr G Gauge also die Spurweite 45mm.


    Wenn man jetzt die Spurweite betrachtet und verschiedene Gleissystem in real damit verbindet ergeben sich die Maßstäbe:


    Spur 1 1:32


    StandardSpur so ca 1:29 (PIKO) - 1:32


    Playmobil so 1:24


    Meterspur auch IIm genannt 1:22,5 ("Normalspur" Europa LGB)


    Schmalspur/Feldbahn 1:19 ("Schmalspur" bei LGB)


    Ich fahre den ganz großen Scale:


    3foot Schmalspur Colorado 1:20.3 (Fn3 von zB Bachmann oder Accucraft)


    600mm Schmalspur Europa 1:13.7 (7/8th Scale zB Accucraft, Selbstbau)


    Grüße,

    Holger

    I'm a miner . what's your superpower?

  • Ich halte beschämt meinen Mund - der Sprung von H0 auf 0e war schon extrem für mich. Ich sitze immer wieder vor Neu-/Umbauten und rechne 3-4x nach, weil es mir so groß vorkommt am Anfang. Dafür gibt es aber auch kaum was zu kaufen, alles muss leider leider auf Basis andere Sachen gebaut oder selber gebaut werden (deutsches Vorbild - die KAE (die eigentlich ja 0m wäre))

    Den Rohbau des Bahnhofs meiner Bahn habe ich erstmal 2 Wochen zur Seite gestellt - bis ich dann wieder zum Vorbild gefahren bin und nochmal gemessen habe - mit dem Ergebnis: passt.. Die LGB fährt nur im Garten bei Sommer und Lust und Laune.