JAGO 77635-1 bis 6 - Military War Heroes

  • Preis
    60.-php (ca. 1,- €)
    Setnummer
    77635-1 bis 6
    Steineanzahl
    64 bis 76
    Minifiguren
    0 bis 1
    Hersteller
    JAGO

    Hallo liebe Freunde des gepflegten Aufnoppens


    Heute Stelle ich nicht nur 1, sondern gleich 6 Sets vor, denn aus allen 6 Sets soll ein grosses Modell gebaut werden können. "Ich bin gespannt"


    Bei jedem einzelnen Set handelt es sich um ein 3in1 Set, was insgesamt also 19 Modelle ergibt.


    Fangen wir mit dem ersten Set, dem "Light Strike Vehicle" an.



    Auf der Rückseite sind alle 6 Sets und das "Super Warship" abgebildet, welches man am Ende aus allen Sets bauen können soll.



    Aus der Schachtel kamen 2 Tüten, 1 Plate und die Anleitung zum Vorschein.



    Die Anleitung ist wie bei solch kleinen Sets ein 2-seitiges Faltblatt. Die vorherigen Bauschritte werden ausgegraut und durch Pfeile wird angezeigt, wo die neuen Teile aufgenoppt werden.



    Auch hier finden alle 3 Modelle auf den beiden Seiten Platz.



    Die auf der Anleitung aufgedruckte Artikelnummer 8508-1 entlarvt auch dieses JAGO-Set als ursprüngliches Set von Lele.



    Kommen wir zu den Teilen, welche mir gleich ins Auge stachen.


    Da wären zunächst mal diese Handgriffe in schwarz (in weiteren Sets in grau vorhanden). Gibt es die auch bei den Dänen?



    Dann dieser 2x4er Brick. Ob Fehlgüsse bei Noppensteinen mal einen ähnlichen Stellenwert wie Fehldrucke bei Briefmarken erreichen werden? 😉




    Kommen wir zur Minifig. Gem. Anleitung soll man zwar Arme, Beine, Kopf, usw. selbst zusammen bauen, aber erfreulicherweise waren Beine, Kopf und Rumpf bereits vormontiert. Die Minifig war separat verpackt und ein 100%iger Lego-Klon.



    Der Druck ist gut, wobei ich beim Gesicht immer noch Rätsel, ob es ein aufgerissener Mund sein soll, oder ein stark geschminkter Clown.



    Die Rückseite ist unbedruckt und es gibt auch kein Wendegesicht.



    Mit der Kehrseite verabschieden sich der Pömpelmeister und Hausmeister Krause aus dem Review, da sie Militär-Fahrzeuge nicht mögen.


    Fangen wir mit dem Bau an. Der ist einfach, vorausgesetzt man stösst nicht auf Fehlgüsse. 😉

    Den 2x4er Brick konnte ich ersetzen, der übrigens der einzige Fehlguss aller 6 Sets war.



    Bei Bauschritt A7 ist auf der Anleitung ein Dachstein ohne Steg bei der Noppenaufnahme abgebildet, was bei der Befestigung auf nur einer Noppe heikel sein kann. Zum Glück liegen dem Set Dachsteine mit Steg bei, was das ganze sicherer macht.



    Modell Nr 1 ist fertig und nur wenige Teile übrig.



    Weiter geht's mit Variante 2



    Und Variante 3



    Die Position für den Soldaten ist allerdings etwas knapp.



    Fazit:

    Die Klemmkraft ist gemischt, aber überwiegend gut.

    Normalerweise kaufe ich keine Military-Sachen, aber für umgerechnet 1,- pro Set, konnte ich nicht widerstehen, denn als Teilespender sind sie gut zu gebrauchen.

  • Weiter geht's mit der 77635-2, dem "Sea Patrol Vehicle". Mit 76 Teilen das grösste Set der Reihe.



    Auch hier sind 2 Tüten plus Plate und Anleitung enthalten.



    Zwillinge? 😉



    Teile die mir auffielen.

    Die Plate wies leichte Verfärbungen auf.



    Dann diese Modified Bricks mit einer Noppe auf der Seite und Öffnung auf der Rückseite, wie ich sie bisher nur von den "Lampen"-Steinen kannte.



    Und zu guter letzt ein verschmutzter Dachstein.



    Ein wenig putzen und schon ist er sauber.



    Der Bau war einfach. Nur was bewirken die Propeler auf den Seiten?

    Jetzt wird es langsam klar. Wenn man sie nach hinten montiert, stossen sie an.



    Und schon ist die Variante 1 fertig. Übrig geblieben ist nicht viel.



    Ist es Naivität, Grössenwahn, Selbstüberschätzung oder vertraut da jemand auf seine Klemmkraft?

    Anders kann ich mir diese fragile Konstruktion von Variante 2 nicht erklären.



    Ich glaube, da vertraut jemand seiner Klemmkraft, denn erstaunlicherweise hält es. Nun gut, den Drop-Test von "Brick me up Scotty" würde es wohl nicht überleben. Aber was ist ES überhaupt. Aufgrund der Grösse im Vergleich zur Minifig vermutlich eine Drohne. Übrig geblieben ist recht viel.



    Auf zur dritten Variante.

    Irgendwie fehlt zwischen den beiden Bauschritten C3 und C4 etwas, denn wo kommen plötzlich die beiden Dachsteine her?



    Fertig. 😁


  • Dieses Thema enthält 15 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.