BlueBrixx 101003 - Elektrolok E94

  • Preis
    34,95
    Setnummer
    101003
    Steineanzahl
    645

    Da ich gerade am Schreiben bin - ein weiterer Bericht. Diesmal - die Lok ist noch frisch bei mir geklemmt - die Altbau-Elektrolok E94 - DB 194, DR 254. Inzwischen sind auch hier alle Maschinen ausgemustert und verschrottet - einige wenige Exemplare werden museal erhalten. Die Lok ist auch unter der Bezeichnung "Das deutsche Krokodil" bekannt.


    Das Vorbild:

    erste Reihe

    194 042 auf dem Wartegleis vor dem Stellwerk Geislingen im Sommer 1986, 194 018 im Bahnbetriebswerk Regensburg - am 02.01.1988 um ca. 0.00Uhr (kannst Du Dir nicht ausdenken, 4 Eisenbahnfotofreaks in einem klapperigen Ford Fiasko aus dem Norden der Republik nach Bayern, um die letzten Maschinen vor der Ausmusterung zu fotografieren... oh Jugend..)


    zweite Reihe:

    194 126 "bei der Arbeit" auf der Steigungsstecke in Geislingen im Sommer 1986, 194 080 - wieder bezeichnet als E94 080 als Museumslok in Bochum Dahlhausen am 20.10.91


     


     


    Wie immer: der Bau beginnt mit der grossen, katzenfreundlichen Kiste


     


    Kommt der erfahrene Katzenhalter an den Inhalt, ist die kleinere braune Kiste in den Händen und die Teile aus den Beuteln befreit. Anleitung wie gewohnt im Download


     


    Wieder in entspannender Bau - keine Probleme. Gute Klemmwirkung - Anleitung wie immer regt zum Nachdenken an


     


    Der hohle Innenraum der Lok. Die Wände stehen stabil. Das etwas witzig aussehende Lenkrad ist der "Platzhalter" für den Fahrstufenschalter. Tatsächlich war hier ein grosses Handrad stehend aufgebaut, mit der der Lokführer die Fahrstufen einlegte (Gas gab)



    Das Dach - massiv gebaut, da wackelt nichts - geht auch als Schlagwerkzeug durch (GANZ im Gegenteil wie bei der E44)



    Fertiges Dach - irgendwie gefallen mir die Pantographen (Stromabnehmer) nicht.. die wirken irgendwie nicht.. Sie machen Ihren "Job", man kann auf-/abklappen - aber irgendwie... die sind ja auch bei den anderen Loks verbaut



    Der fertige Lokkasten - absolute stabil, da wackelt nix und will auch nichts einbrechen. Mir Tr...ist das Ding tatsächlich runtergefallen, da musste ich nur einen Pantographen nur neu aufbauen.



    Danach sind nur die Bauteile für die Drehgestelle mit den Vorbauten vorhanden



    Wo HIER ein fertiges Drehgestell zu sehen ist mit dem Aufbau


    tatsächlich ist hier das einzige schwebende Teil zu finden - das "Ding" liegt da nur rum. KÖNNTE mit einer 2x gesichert werden, aber der Aufbau hält es mit dem korrespondierendem Loch fest. Entgegen meiner Erwartung wird der danach fixiert und wackelt auch nicht


     


    Schnell - vielleicht sogar ZU schnell war der Bau vollzogen. Auch Benny gefällt die Lok (nur sein roter Raumanzug mochte mein DigiCam nicht...)


     


    Fazit: Ein schöner, stabiler Bau.

    Klemmwirkung: GUT, ich würde manche Teile sogar als fest bezeichnen. Die Wände stehen sicher, durch die Konstruktion ist auch das Dach gut zu bauen und aufzusetzen


    Anleitung - meh... ab und an wünsche ich mir andere Bilder..


    Farbgebung: gut, einheitlich. An manchen kleinen Stellen eine Art "Späne", die entfernbar waren. Da wurde wohl nicht richtig sauber gemacht nach dem Entformen

    Fenster: streifen- und kratzerfrei

    Fehlteile: keine

    Ersatzteile: einige, wie gewohnt.

    Zusätzliche Teile: ein weisses Stirnlicht um drei rote Lampen zu vermeiden (wie an anderer Stelle schon bemängelt)

    Einmal editiert, zuletzt von NBDrNO () aus folgendem Grund: Mehrfachposting zusammengefügt. Zeichen und Bildergrenze war nicht überschritten.

  • Danke fürs Vorstellen, interessanter als das Set ist fast die Geschichte zur Lok, das erklärte Fachglossar und die alten analogen Zeiten als Trainspotter.


    Du langweilst hier gar keinen, wenn du ruhig mehr davon erzählst, denn so ein Schienenfahrzeug (oder andere historische Gerätschaft) lebt ja gerade erst durch Geschichte.


    Erst recht, wenn sie einer hautnah erlebt/gesehen hat.


    :thumbup:

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

    Lesestoff gefällig? Schau bei uns rein: just.bricks

  • Danke Dir! Freut mich wirklich, wenn meine Art der "Berichterstattung" gefällt! Ja... Eisenbahn und Eisenbahnfotos.. habe ich wohl angefangen so mit 17/18 Jahren - war mal ganz massiv unterwegs 1985-87 - danach Pause. Ein leichtes Aufflammen in der Mitte der 90er Jahre - und jetzt brennt das Feuer wieder lichterloh - aber "nur noch" für die kleinen Vertreter der Schiene, den Schmalspurbahnen. Insgesamt warten sicherlich um die 4000 Dias und analoge Fotos darauf, digitalisiert zu werden.. irgendwann mal.... Alle unwiederruflich nicht mehr zu wiederholen, die Fahrzeuge verschrottet, die Fotostandpunkte nicht mehr zu erreichen. Seltsam zu Mute ist mir nur, wenn ich im Museum vor einer Lok stehe und dann mit einem Mal "klein Franki" in der Erinnerung auftaucht, wie er exakt DIE Lok im Einsatz fotografiert hat.


    Ich bin mir inzwischen übrigens ziemlich sicher, daß es sich bei der BB-Lok um keine E94 - sondern eine E93 handelt - der etwas schwächeren Splittergattung, erkennbar am anderen Rahmen:


    E93 07 im Museum Koblenz 2018 - achtet mal auf dem Rahmen der Lok - neben 194 138 in Geislingen /Steige 1986. Hier haben diese Lokomotiven gewartet, um schwere Züge die "Steige" - eben die für Eisenbahnfreunde bekannte Steilstrecke - nach oben zu drücken.


     


    194 138 + 070 + 046r vor dem Stellwerk in Geislingen / Steige im Sommer 1986


  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.