Vorstellung modibroxy

  • Zur Vorstellung, ich bin ein alter Hase im Onlinehandel (von Anfang an dabei), hatte über etliche Jahre parallel auch 6 stationäre Geschäfte, welche ich leider wegen hoher Kosten und immer weniger Kunden (die Kunden kaufen nun mal immer öfter online und es ist verständlich, wenn man in den Geschäftsstraßen auch keine Parkmöglichkeiten findet und der Kunde nun mal immer bequemer wird) aufgeben musste.


    Ich besaß vor vielen Jahren die erste Onlineankaufsplattform für etliche verschiedenste Artikel, selbiges auch in Polen und in UK, hatte die Verkaufsabwicklung Sellerfun ursprünglich auch mal (bevor ich diese mangels Programmierer an Herrn Moser zur freien Verfügung abgab) und auch einige weitere Projekte die sich mit B2B und B2C sowie sonstigem Ecommerce beschäftigten.


    Habe aber alles was mit Programmierarbeit zu tun hat vor Jahren aufgegeben, da es immer wieder die gleichen Probleme mit Programmierern gab, jeder der schon mal einen Programmierer beauftragt hatte etwas zu machen, wird davon ein Lied singen können.


    Schade eigentlich denn die Projekte waren alle samt sehr gut und hatten Potenzial ohne Ende nach oben hin, aber was nutzt es, wenn man keine ordentlichen Programmierer findet. Alles was ich damals über Twago und andere Plattformen an Programmieren fand, war irgendwann, wenn die Programme gerade so gut liefen, aber plötzlich doch ein Fehler auftrat, von Heute auf Morgen hin nicht mehr erreichbar.


    Jeder der mit den Leuten die man auf Twago so findet schon mal zu tun hatte, kann wie gesagt ein Lied davon singen, bin da ja bei Weitem kein Einzelfall.


    Aus diesen Gründen musste ich die Plattformen leider alle aufgeben, obwohl es gut lief und Spaß machte.


    Seit einigen Jahren beschäftige ich mich nur noch mit dem Verkauf von Videospielen und Spielzeug.


    Habe zwar auch zwischendurch mal versucht mit meiner Marke Vitamona in der Nahrungsergänzungsmittelbranche Fuß zu fassen, aber eine neue Marke in dem hart umkämpften Markt zu etablieren ist so gut wie unmöglich um ehrlich zu sein und mit sowas verbrennt man nur Geld, rate daher jedem ehrlicherweise davon ab.


    Die vor 5 bis 6 Jahren hingegen da eingestiegen sind machen Millionen damit, aber die haben sich am Markt etabliert damals, Heute ist es eben anders geworden, der Markt dreht sich ständig und wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit, der Spruch stimmt tatsächlich und ich habe in meiner Branche über die Jahre schon viele gehen sehen.


    Amazon macht einem mit neuen Marken das Leben sehr schwierig inzwischen.


    Kürzlich war ich auf der Sellerkonferenz in Berlin und dachte mir nach der Veranstaltung, wir Händler stehen eigentlich auf der falschen Seite, die da vorn stehen und uns erzählen wie toll man doch mit deren Software auf Amazon verkaufen kann, sind es doch die in Wahrheit die schlauen sind.


    Alle Speaker die dort waren, verkauften nämlich überhaupt nicht selbst, sie boten nur teure und um ehrlich zu sein, oft vollkommen überflüssige Programme an. Ich redete mit den Speakern in den Pausen und merkte dabei meine Programme, die ich als Händler nach dem was ich selbst erfahren hatte und an dem ich mich orientierte, damals selbst kreiert hatte, waren schon vor 10 Jahren besser auf die echten Bedürfnisse von Händlern zugeschnitten, als die Programme der sogenannten Startups, die davon abgesehen auch noch absichtlich so kompliziert aufgesetzt wurden, das man den Händlern auch noch teure Kurse anbieten muss, um die Programme überhaupt verstehen zu können.


    So ist es eben, wenn man selbst nur Theoretiker ist, wie diese Leute da, welche sich Speaker nennen, selbst aber nichts auf Amazon verkaufen, weil man eben gelernt hat die Händler noch mehr, als es Amazon eh schon tut ausquetschen ist besser und lukrativer, als selbst dort als Händler aufzutreten.


    So jetzt habe ich mich vorgestellt, weiß aber nichts über die Anderen hier, wo finde ich deren Vorstellungen eigentlich? Bin ja erst seit Gestern dabei und muss mich erst mal ein wenig zurecht finden. Danke schön.


    Seit Ihr eigentlich alle in Verbänden organisiert und was sind da eure Erfahrungen?


    Ich bin bei Idee und Spiel seit vielen Jahren, aber so wirklich was gebracht hat es eigentlich um ehrlich zu sein noch nie.


    Vielleicht sehen es Andere anders, würde mich mal interessieren.


    Beste Grüße aus Templin.


    André

    Einmal editiert, zuletzt von NBDrNO () aus folgendem Grund: ​Ein Satz gelöscht, der nach dem Verschieben aus dem Zusammenhang gerissen wäre.

  • Vielen Dank schon mal für deine Vorstellung und deinen Hintergrund. Da wir uns hier über Klemmbausteine unterhalten würde mich insbesondere interessieren, was dich hier in Forum treibt und was dich mit Klemmbausteinen verbindet?

  • Hallo André,


    erstmal danke, dass du zu uns gefunden hat. Wie hast du uns denn gefunden?


    Du hast es im Prinzip gut erkannt, heuer in diesem Jahr werden die Weichen gestellt für den Markt der alternativen Klemmbausteine.


    Vielleicht kurz zum Forum, unser Forum lebt durch seine Foristen, wir achten sehr auf ein gutes und höfliches Miteinander und helfen uns auch kameradschaftlich gegenseitig.

    Hersteller und Marken sind uns total gleich, die Freude steht hier im Vordergrund, auch bei den Themen sehen wir das sehr ähnlich.


    Sollte es dir deine Zeit erlauben, stöbere doch mal bei uns etwas durch. Wie du auch sicherlich gelesen hast, wurde auch ein so emotionales Thema wie Bluebrixx hier sehr zivilisiert behandelt, auch sehen wir es bei uns gerne, wenn Händler (oder die, die es werden wollen) auch schreiben und auch so ein Teil einer jungen, lebendigen Community sind.


    Bis demnächst


    *w7*

    ...no animals were harmed during the production of this signature.

  • Dieses Thema enthält 11 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.