Modbrix 86910 - Imperiale Sternenflotte

  • Setnummer
    86910
    Steineanzahl
    1158
    Erscheinungsjahr
    2020
    Hersteller
    Modbrix

    Hallo zusammen,


    ich darf euch heute ein Set vorstellen, welches wir von modbrix netterweise zum Test bekommen haben.


    modbrix.png



    Ganz klar, dass ich als alter Star Wars Fan gleich "Hier" geschrien habe :)

    Den großen mit 1,22m von Lepin hab ich ja bereits bei mir stehen.


    Vorab:

    Der Karton ist schön stabil. Aufgrund der Einlage kann man so auch das Set wieder schön verstauen, falls man es nicht stehen lassen möchte.


    Die Anleitung ist gewöhnugsbedürftig. Man kann hier meist nur (wenn überhaupt) schlecht unterscheiden, ob die Teile in schwarz oder dunkelgrau gemeint sind. Ansonsten ist die Anleitung in 103 Schritte unterteilt.


    Das Set beinhaltet 16 Tüten, die nicht nummeriert sind.


    Nun zum Aufbau

    Als erstes wird der kleine Zerstörer auf die transparente Halterung gebaut.



    Hier musste ich gleich feststellen, dass nur 2 schwarze Pins enthalten waren. Zumindest habe ich lt. Anleitung vermutet, dass es schwarz sein soll. Habe mir dann mit einem dunkelgrauen beholfen.

    Jedoch würde ich empfehlen, die Halterung und das Schiff einzeln zu bauen und nicht wie in der Anleitung erst die Grundplatte auf die Halterung setzen und dann drum herum bauen.


    Ich habe erst die Halterung gebaut, dann das Schiff und letztendlich das Schiff drauf gesetzt.

    Allerdings hatte ich es vorher wie in der Anleitung bebildert versucht. Glaub 3x hatte ich die Teile dann wieder in der Hand und dann habe ich mich für meine o.g. Variante entschieden.


    Nun konnte ich endlich mit den Schritten ab 3 weitermachen.


    Jedoch habe ich auch dann schnell feststellen müssen, dass das Ganze alles andere als stabil ist. Habe zwar dann noch bis Schritt 7 weitergebaut, aber mich dann nach Studieren der Anleitung umentschieden.


    Hier mal die Konstruktion, die immer wieder auseinander ging.


    D.h. ich habe dann die Schritte 13-15 vorgezogen. Dies kann man nach Schritt 5 so machen.

    Das Ganze schaut dann so aus:



    Dadurch wird die Konstruktion etwas stabiler.

    Danach ging es munter bis Schritt 21 weiter.

    Hier musste man dann das obere Teil abbauen, damit man das hellgraue anpinnen konnte. Ich habe es mal versucht bildlich festzuhalten.



    In Schritt 23 wurde dann 1 hellgrauer 1x2 Stein mit Riffelung verbaut. Jedoch war in der Anleitung nicht ersichtlich wie herum er eingesetzt werden sollte. Hab mich für die Variante wie den dunkelgrauen gegenüberliegenden entschieden.



    Weiter dann bis zu Schritt 27.

    Hier hab ich mir gedacht, das´macht mehr Sinn, wenn man mit Schritt 2 anfängt. Bleibt aber in diesem Fall jedem selbst überlassen.



    Weiter bis zum nächsten Schritt gekommen. Ich habe bis jetzt alles mögliche versucht, aber ich bekomme das nicht wie in der Anleitung beschrieben hin.


    Bei mir schaut das immer so, anders geht es von den Abmessungen her nicht.


    Vielleicht schau ich mir das im Nachgang nochmal an. Muss eh warten bis die grauen Platten kommen.


    Angekommen bei Schritt 30 dann, ist es wesentlich einfacher erst die Platten mit der 2x3 Fliese insgesamt zu bauen und dann aufzusetzen. Ich habe es laut Anleitung versucht, aber man tut sich wirklich leichter, erst das Konstrukt zu bauen und dann anzupinnen.



    Und im aufgesetzten Zustand dann



    Bei Schritt 31 wurden, zumindest meiner Meinung nach, wieder schwarze 1er Pins verlangt. Ich habe hier wieder dunkelgraue verbaut, da keine mehr da waren. Ob mir das dann später auf die Füße fällt, weiß ich noch nicht. Mal schauen...

    Zudem geht der Schritt schon technisch gar nicht. Siehe Bild...



    Die 1x2 Fliese mit Noppe kriegt man so nicht drauf, da sich in der Mitte der Fliese ein Stift befindet.



    Ich habe hier dann einfach eine vorhandene 1x3 Fliese genommen und mit der weiter gebaut. Ob die später noch benötigt wird, weiß ich noch nicht.



    Ansonsten hab ich noch bis Schritt 39 gebaut. Hier kommt der ganze Aufbau mit vielen 1x1 Teilen auf den Sternenzerstörer.


    Hier mal paar Bilder, wie das ganze momentan ausschaut.






    Sobald die grauen Platten da sind, geht es weiter. Ich werde wieder berichten.


    Bis jetzt hat es nur ein paar Nerven gekostet und man konnte sich behelfen. Mal schauen was noch kommt.

    Imitation ist die ehrlichste Form des Plagiats

  • Bis jetzt sehr gut geschriebene Review.

    Hier ein paar Tipps zum Bau:

    - Beim kleinen Sternzerstörer müssen hinten 3 dunkelblau-transparente Round Plates verbaut werden, keine schwarzen. Ist in der Anleitung leider kaum ersichtlich.

    - Bei Schritt 13 kannst du die beiden 2x1 Hinge Plates einfach weglassen, da sie sich später eh nicht mehr gegenseitig berühren können.

    - Wenn du so weit bist und die äußere Hülle des SSD befestigst, kannst du versuchen vorher den Ständer zu montieren. Mir persönlich fällt es dadurch leichter die Hülle zu befestigen, da ich alles besser packen kann. Ich habe den Ständer bei mir zusätzlich mit Legosteinen verstärkt, damit er noch fester unterm Raumschiff sitzt.

    - Ganz hinten vom Raumschiff werden 1x1 mod. Plates befestigt, um die obere, äußere Hülle an das Heck zu stecken. Hier müsste man experimentieren und die Position eventuell leicht verändern oder die Plates leicht drehen, damit sie mit den 2x1 mod. Plates connecten.


    Der Produzent hat einige Bauschritte mehr oder weniger verschlimmbessert und leicht abgeändert. Wahrscheinlich weil manche Teile nicht produziert werden konnten und man eine Lösung finden musste, um das Set dem Kundenwunsch (also für uns) trotzdem realisieren zu können.

    Die 15 Stunden Arbeit für eine übersichtliche, leicht verständliche und massentaugliche Bauanleitung hätte ich mir also sparen können ;)

  • Danke für die Tips. Werde dann weitermachen wenn die grauen Platten da sind...

    Also das mit den Farben ist echt happig...keine Ahnung ob man das vielleicht besser drücken kann...oder man gibt vielleicht ein PDF mit. Kann man dann reinzoomen :)

    Imitation ist die ehrlichste Form des Plagiats

  • Dieses Thema enthält 13 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.