Unabhängigkeit der Klemmbaustein Youtuber

  • Moin!


    Tatsächlich hat mich dieser Thread hier ins Forum gespült.


    Ich bin der Meinung, dass wir hier gerade mitbekommen, wie wir als Fans unseren Pathos ablegen müssen.

    Die deutsche LEGO YouTube Szene wird von Händlern bzw. Rezensionsexemplar-YouTubern dominiert (zumindest was die Abozahlen angeht).

    Das ist keine Wertung meinerseits, sondern eine reine Beobachtung.

    Der Gegenentwurf ist Jang von Jangbricks in den USA, der in weiten Teilen seine Sets selbst kauft und keinerlei Verkaufsinteressen hat.

    Dafür hatte er vor COPPA auch genug Einnahmen durch Werbung, um seinen Channel zu finanzieren.


    NIemand sollte also verwundert sein, wenn es im Klemmbausteinmarkt nun Händler gibt, die diesen Markt unter sich aufteilen wollen. BlueBrixx geht hier sehr stringent vor. Enttäuscht war ich nach einem anfänglich positiven Eindruck von BlueBrixx, als ein Set nicht nur eine unausgereifte Anleitung beinhaltete, sondern zudem auch im YouTube-Video zum Set ganz klar ein geklebtes Modell als "sehr stabil" angepriesen wurde. Das Modell war instabil und BlueBrixx hatte noch nicht einmal im Rahmen der Gewährleistung vier 1x4 Platten zum Beheben des Problems versandt, sondern aktiv den Einsatz von Sekundenkleber empfohlen, wegen der, Zitat: "Produktionscharge eines der Bauteile".

    Ein Unternehmen, dass bewusst Konsumenten täuscht, hat mich als Kunden verloren. Im Gegensatz dazu muss man sagen:

    LEGO mag teuer sein, aber die Modelle funktionieren.

    Wenn ich Sets selber aus China importiere, trage ICH das Risiko. BlueBrixx hat hier im Gegensatz dazu bewusst ein fehlerhaftes Set vertrieben, ist nicht seiner Gewährleistung nachgekommen und hat diese Mängel nicht direkt an die Käufer kommuniziert, sondern nur einen allgemeinen Blog-Beitrag verfasst.


    Umso bedauerlicher finde ich, dass der Held der Steine hier auf den BlueBrixx Zug aufspringt. Seine nahezu kritikfreien Rezensionen in den BB-Videos stehen in keinem Verhältnis zu den Ursprüngen seiner Videos. Aber nochmal: Er ist Händler und hat seine LEGO-Sets bei BlueBrixx im Lager zum Verkauf stehen. Somit muss man also auch hier bei aller Sympathie erkennen, dass Thomas einen Teil seiner Unabhängigkeit aufgegeben hat.

    Für mich erklärt das auch sein schnelles Reaktionsvideo auf die ganze Xingabo Geschichte. Ich interpretiere hier eindeutig das Video als Maßnahme, um bereits im Vorfeld möglichen Schaden von der Marke HdS abzuwenden.


    Interessant und an dieser Stelle lobenswert finde ich dagegen Thorsten Klahold, der keine Videos zum Thema Xingbao gemacht hat, sondern sich nur dort, wo er angesprochen, bzw erwähnt wurde schriftlich eingelassen hat. Das wirkte sehr professionell.


    Mein Fazit:

    Die Noppensteinwelt erklebt Veränderungen.

    Wir lernen, dass Händler keine unabhängigen YouTuber sein können und hier, wie überall Medienkritik notwendig ist.

    Männer mittleren Alters können emotional werden, wenn es um Klemmnbausteine geht (und nicht nur bei Fußball!) ;)


    Ps.: Ich selber bin seit fast 10 Jahren unabhängiger Contentproduzent im Internet und weiß sehr gut, wie stark die Verlockung sein kann, die Unabhängigkeit aufzugeben...

    'Immer schön skeptisch bleiben!'

    Einmal editiert, zuletzt von Hoaxmaster ()

  • Hallo,

    wurde ebenso angespült. Der Verweis auf Sekundenkleber ist ja fantastisch...


    Aber zum HdS/Thomas:

    Er ist und war immer Händler. Früher waren die Produktvorstellungen deutlich zu nett, dann wurden sie immer aggressiver im Ton und negativer (und auch teilweise schlicht falsch) vom Inhalt, bis zur vollständigen Selbstkarikatur. Also für wirkliche Informationen war das noch nie so wirklich was.



  • Super, irgendwie funktioniert das ganze hier mit den Zitaten nicht wirklich. Hab ich hierk eine Möglichkeit, Zitate zu unteteilen, um selbst etwas einzufügen? Ich habe das ganze gerade als Zitat ins Zitat geschrieben, und jetzt ist alles weg...grrrrrr...


    Also nochmal:


    Zu den "Anschuldigungen" der Unabhängigkeit der YT hätte ich dann doch mal gerne Belege - ich weiß aus eigener (auch beruflicher) Erfahrung, wie schwer es ist, von Lego Rezi-Exemplare zu bekommen. Die verhalten sich da recht eigenartig. Und doch, in meinen Augen ist das eine Bewertung von Dir, ich beobachte es anders. In der heutigen Zeit kann man so etwas nicht mehr ohne Hilfe aufbauen. Nach der gleichen Logik müsste man das mir auch vorwerfen - ich kaufe 95% (symbolischer Wert) selbst, werde lediglich von Cobi, Trixxbrix und meinen beiden Partnershops unterstützt. Das geht ziemlich ins Geld (über 3.600 Euro in den letzten 9 Monaten). Und bei Cobi bekomme ich nur das, was gerade verfügbar ist - ich bezweifle somit, dass ich den neuen Flugzeugträger bekommen werde, den ich mir aber so aktuell aber auch nicht leisten kann. Dennoch bin ich für jedes noch so kleine Set von Cobi dankbar, welches ich bekomme - denn dadurch habe ich wieder finanziellen Spielraum für andere Sets.


    Deswegen trifft es das Beispiel mit Jang auch nicht so. Wie ist er denn zudem geworden, was er heute ist? Du kannst nicht den jetzigen Status mit Werbeeinnahmen nehmen und den Weg dahin vergessen. Und nicht jeder kann sich das leisten....


    Teatime

    Wo sind die Behauptungen vom HdS denn falsch? Ich finde das meiste treffend. Ja, er überspitzt oft, aber ich kann manchnal seinen Frust auch verstehen, wenn man mit so viel Leidenschaft bei der Sache ist. Und das kann ihm niemand absprechen...

  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.