Lego 31079 - Creator 3in1 Surfermobil

  • Preis
    UVP: 29,99€, ich habe es vor Monaten für 19,99€ bei Amazon geschossen
    Setnummer
    31079
    Steineanzahl
    379
    Erscheinungsjahr
    2018
    Minifiguren
    2

    Hallo zusammen, heute stelle ich euch das Set Lego 31079 - Creator 3-in-1 Surfermobil vor. Leider hat dieses vor kurzem sein End of Life erreicht.


    Das Set hat bei uns der Nikolaus gebracht und wurde vollständig alleine von Tochter 1, 6 Jahre alt, zusammengebaut. (Falls euch jetzt einfällt, dass Tochter 2 bei mir auch 6 Jahre ist: das ist richtig. Sind Zwillinge :)). Falls auf den Bildern Baufehler zu finden sind: diese wurden dann später entfernt. Und es waren wirklich nicht viele, ich glaube insgesamt nur 3 Stück und sie waren rein optischer Natur. Soviel schon mal zur Altersempfehlung 8-12.

    Das Set enthält 2 Minifiguren welche sehr gut zum Set und zu allen 3 Bauoptionen passen. Während des Baus ist, wie bei Lego Creator 3-in-1 üblich, natürlich Shantou Style angesagt, also keine Bauabschnittunterteilung. Ob der Ausdruck bei einem Set aus Dänemark passt kann ja mal an anderer Stelle diskutiert werden ;). Hier auf dem Foto waren einige Teile schon verbaut, da ich zu Baubeginn noch auf Dienstreise war. Der Grund hierfür ist darin zu finden, dass für diese Modelle auch noch ein B und ein C Modell von Lego vorgesehen sind: ein Cabriolet (Beachbuggy?) und eine Rettungsschwimmerstation, Baywatch lässt grüßen.

    Sehr löblich, dass hierzu auch die Papieranleitungen beigepackt wurden. Dies war früher, zumindest bei Technic (also vor meinen Dark Ages), auch der Normalzustand. Es könnte gerne auch für aktuelle Sets in andere Serien einfließen. Jedoch sind die Bauschritte mittlerweile ja oft so granular, dass ein entsprechendes Sammelsurium an Aufbauanleitungen schwerer als die Steine wären und das beigepackte Papier den Umfang eines Brockhaus hätte. ;)


    Der Aufbau birgt im allgemeinen keine großen Überraschungen. Anbei ein paar Bilder aus der Aufbauphase.

    Für Lego derzeit untypisch sind die beiden zu öffnenden Türen auf der Fahrer und Beifahrerseite. Auf eine separate Eingangstür für den Wohnraum wurde jedoch verzichtet. Ob man dies zum spielen jetzt braucht oder nicht muss jeder für sich entscheiden.


    Wie man erkennt sind mehrere liebevolle Details in das Modell eingflossen. So kann man das Bett hochklappen und den Platz darunter als Stauraum nutzen. Selbst an eine Gangschaltung wurde gedacht und auch ein Fernseher wurde dem Innenraum spendiert. Wobei ich glaube, dass man diesen als Surfer nicht so dringend braucht. Außer vielleicht, um nach einem langen Tag die Videos von der GoPro anzuschauen. Zum Bespielen ist das Dach nur an wenigen Noppen befestigt (im Gegensatz zum Lego 60182 Pickup und Caravan). Zudem kann man die Seitenwand vom Surfervan wegklappen.


    Das Fahrzeug liegt übrigens sehr tief auf der Straße. Ich hoffe es ist alles eingetragen. Sonst droht die Zerlegung durch die Klemmbaustein-Polizei. Auf dem Dach findet alles Platz was das Strandleben begehrlich macht: Sonnenstühle, Sonnenschirm, Surfbrett, tragbarer Gasgrill und Tisch. Was ich noch nicht ganz verstanden habe ist, was die schwarze, runde Fliese an der rechten Fahrzeugseite soll. Soll es doch einen Türgriff einer imaginären Tür darstellen, den Tankdeckel oder vielleicht den Frischwasseranschluss? Man weiß es nicht.


    Am Ende der Bauzeit blieben noch ein paar Teile übrig. wobei hier nichts dabei war, womit bei Lego nicht zu rechnen ist. Was ich nicht verstanden habe sind die blauen "Half-Pins with Stud" auf der Unterseite des Fahrzeugs. Zwar ist das Fahrzeug auf 2 Technicbricks aufgebaut, diese "Half-Pins with Stud" sind jedoch mit nichts weiterem verbunden und haben somit keine Funktion.


    Insgesamt ist es ein wunderbares Set mit wenig Ansatzpunkten für Kritik. Das Fahrzeug ist durch seine 8-Studs Breite vielleicht im anderen Fahrzeug als der sonstige Lego-City Fuhrpark (6-Studs Breite) und auch breiter als der Lego 60182 Pickup und Caravan, welche als reales Fahrzeug deutlich größer wären. Aber das Fahrzeug ist sehr liebevoll gestaltet und weckt garantiert bei vielen Steinchenklemmern Erinneungen an fantastische und entspannte Zeiten. Zudem enthält es auch nette Anspielungen an verschiedene Generationen eines populären Wolfsburger Campingbusses.


    Selbst meine Tochter, die nur den Wohnmobilurlaub mit 27-Fuß Wohnmobil in den USA kennt, war von dem Set hellauf begeistert und hat dieses für ihre Verhältnisse zügig und zielstrebig zusammengebaut.


    Und was machen die beiden Hauptprotagonisten dieses Sets? Jetzt erst mal eine Ausfahrt an den Strand:

  • Dir lieben Dank für das tolle Review.


    Das Modell erinnert mich ein wenig an das Mobil in der Apokalypse Stadt



    Oder das Wohnmobil



    Das hatte vorne allerdings keine Türen dafür aber zur Wohneinheit selber

  • Das Wohnmobil aus der Apokalyspe Stadt sieht tatsächlich sehr ähnlich.


    Bei dem zweiten muss übrigens auch keine Tür vorne sein. Das ist ein Class A. Die haben vorne keine Tür sondern nur die eine Seitentür. Das finde ich übrigens sehr schön. Darin hat man bestimmt eine gute Zeit.:) Tochter 2 erinnert das gerade auch an den USA Urlaub, auch wenn wir da Class C hatten.

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.